Flotten
Älter als 7 Tage

Austrian findet Abnehmer für drei Boeing 767

Austrian Airlines Boeing 767
Austrian Airlines Boeing 767, © Austrian Airlines

Verwandte Themen

WIEN - Austrian Airlines verkauft drei Boeing 767-300ER in die USA. Die erste Maschine wird bereits in wenigen Tagen von Wien an den Pinal Airpark in Arizona überstellt.

MonoCoque Diversified Interests nimmt Austrian Airlines drei Boeing 767-300ER ab. Die OE-LAT wird die Flotte Anfang März zum neuen Eigner in den USA verlassen, teilte die Lufthansa-Tochter am Freitag mit. Die zweite Überstellung werde im Mai mit der OE-LAX folgen.

Mit sechs Boeing 777-200ER und drei B767-300ER verfügt Austrian im Sommer 2021 über neun Langstreckenflugzeuge, die in den USA nach New York JFK, Newark, Chicago und Washington zum Einsatz kommen, sowie in Kanada nach Montreal. In Asien werden Bangkok, Shanghai und Tokio angeflogen.

Im Zuge der Krise trennt sich Austrian Airlines von 28 Flugzeugen. Neben drei ihrer sechs 767-300ER gibt die Airline 18 Dash Turboprops sowie sieben Airbus A319 ab. Zehn Turboprops haben Wien bereits verlassen.

"Damit wird die Flotte bis Anfang 2022 aus rund 60 Flugzeugen bestehen", heißt es in der Stellungnahme. "Da vorwiegend kleinere Flugzeuge stillgelegt werden, entspricht das einer Kapazitätsreduktion von etwa 20 Prozent."
© aero.de/at | 26.02.2021 11:28

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 26.02.2021 - 20:16 Uhr
Die sind mit 28 und 29 Jahren sogar schon zu alt um zum Frachter umgebaut zu werden. ;-)
Beitrag vom 26.02.2021 - 12:26 Uhr
Ich glaube eher Coladosen.
Zu alt, zu viele Flüge.
Beitrag vom 26.02.2021 - 12:08 Uhr
Werden das Frachter?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden