Boeing 737 MAX 10
Älter als 7 Tage  

Heiße Phase vor dem Erstlflug

Boeing 737 max 10
Boeing 737 MAX 10, © Boeing

Verwandte Themen

RENTON - Am Boeing-Werk Renton wird die erste Boeing 737 MAX 10 derzeit auf das erste Anlassen ihrer Triebwerke vorbereitet. Die längste 737-Version soll im Juni erstmals fliegen. Der Prototyp für den Erstflug ist nach der Zulassung bereits für einen Großkunden des 737-MAX-Programms reserviert.

Die erste Boeing 737 MAX 10 parkt bereits auf dem Vorfeld in Renton bei Seattle. An diesem Standort werden alle 737 und P-8 gebaut.

Aktuelle Fotos zeigen das erste Flugzeug der längsten Version in Boeing-Werkslackierung bei den Vorbereitungen zum ersten Anlassen. Dabei werden gelbe Gitterkörbe als Schutz vor den Ansaugbereich der Triebwerke gestellt, damit keine Fremdkörper eingesaugt werden können.

Die erste 737 MAX 10 soll im Juni zum Erstflug starten. Dabei fliegen die neuen Jets normalerweise immer zum benachbarten Flughafen Boeing Field in Seattle, wo sich die Boeing-Flugtestabteilung und das 737-Auslieferungszentrum befinden. Das Flugzeug mit der Werknummer 7644 und der Registrierung N27751 wird nach der Erprobung und dem Zulassungsverfahren an United Airlines ausgeliefert.

Ryanair zeigt Interesse

Besonderheit der auf 43,8 Meter Rumpflänge gestreckten Version ist ein verlängertes Fahrwerk, das beim Einfahren durch eine neue Mechanik um 24 Zentimeter verkürzt wird, damit es in die vorhandenen Fahrwerksschächte passt. An Bord können bis zu 230 Passagiere befördert werden.

Die 737 MAX 10 schafft 6.100 Kilometer Reichweite und gilt wegen ihrer niedrigen Sitzmeilenkosten als besonders viel versprechendes MAX-Familienmitglied. Auch Ryanair hatte jüngst bereits Interesse an der größten 737-Version signalisiert - Airlinechef Michael O'Leary sieht in der Flotte Raum für mindestens 100 737 MAX 10.
© FLUG REVUE - SST | Abb.: Boeing | 28.05.2021 07:25

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 28.05.2021 - 23:30 Uhr
Verlangte nicht EASA, dass die Sensorik (Dreifachauslegung) und die dazugerhörige Verarbeitung verbessert werden müssten?
Beitrag vom 28.05.2021 - 10:45 Uhr
Die 737 MAX 10 schafft 6.100 Kilometer Reichweite und gilt wegen ihrer niedrigen Sitzmeilenkosten als besonders viel versprechendes MAX-Familienmitglied.

Naja gilt das aber auch nicht nur, solange die Kiste voll ausgebucht ist?

Ansonsten dürfte sie doch mit den ganzen Pfusch-Extras wie Commander Keen Pogostab Fahrwerk und dem längeren Rumpf mit Abstand das schwerste Gerät der 737-Pfusch Familie sein und sich der Vorteil ganz schnell in einen Nachteil wandeln, wenn nicht immer voll.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden