Gefragte Umbaufrachter
Älter als 7 Tage   EXKLUSIV 

EFW weitet A330P2F-Produktion deutlich aus

DHL Airbus A330-300P2F
DHL Airbus A330-300P2F, © Martin Rogosz

Verwandte Themen

DRESDEN - Der Airbus A330 ist seit 1994 das Arbeitspferd auf der Langstrecke. Nach ihrer Zeit als Passagierflugzeuge haben ausgediente A330-200 und A330-300 eine gute Chance auf eine zweite Karriere als Frachter. Die Elbe Flugzeugwerke (EFW) richten neue Linien für die Umrüstung in Asien und den USA ein - und fahren die Produktion hoch.

Nach "Daumenregel" werden A330 "zwischen 12 und 15 Jahren" für den Cargobetrieb umgerüstet, sagte EFW-Marketing-Direktor Wolfgang Schmid aero.de. Der Trend zu Vollfrachtern sorgt bei EFW für volle Auftragsbücher.

Durchlaufen dieses Jahr sieben A330 den Umbauprozess, werden es im nächsten Jahr "doppelt so viele", sagte Schmid. "Im Jahr 2023 werden es 23 sein, bis wir bei über 25 die Modifikationen fortführen wollen." Seit 2020 liefert EFW A330-300P2F mit einer auf 62 Tonnen angehobenen Nutzlast aus.

Neue Linien

Neben der Hauptlinie in Dresden richtet EFW für den Hochlauf der Produktion zwei neue Umbaulinien in Mobile (USA) und in Shanghai ein. EFW ist ein 55:45 Joint Venture von ST Aerospace und Airbus.

Sind derzeit viele A330 im Gebrauchtmarkt verfügbar, wird sich der Nachschub in den nächsten Jahren "etwas reduzieren", sagte Schmid. "Wir sind aber überzeugt, dass weiterhin genügend Kandidaten verfügbar bleiben werden." Zu den Abnehmern zählt unter anderem der Logistikriese DHL.
© aero.de | Abb.: EFW | 21.06.2021 15:44


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden