Sizilien
Älter als 7 Tage

Verspätungen am CTA wegen Vulkanausbruchs

Verwandte Themen

CATANIA - Wegen eines erneuten Ausbruchs des Vulkans Ätna auf der italienischen Insel Sizilien war der Flugbetrieb am Airport der Großstadt Catania südlich des Berges am 7. Juli vorübergehend ausgesetzt.

Die Start- und Landebahn sei mit Vulkanasche verschmutzt und deswegen gesperrt gewesen, teilte der Flughafen Catania am Mittwochmorgen mit. Seit 9.30 Uhr ist der Flughafen wieder geöffnet, es kommt noch zu Verspätungen.

Flughafen Catania stoppt Betrieb wegen eines Vulkanausbruchs, © @FocoSicilia


Der Ätna brach in den vergangenen Wochen immer wieder aus. Berichte von größeren Schäden oder Verletzten gibt es sehr selten. Die Bewohner vor Ort sind hin und wieder durch die sich abregnende Asche beeinträchtigt. Das Grollen und Donnern bei den Ausbrüchen bringt teilweise Fenster und Türen zum Zittern.

Laut dem Nationalen Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) spuckte der Ätna in den vergangenen Tagen vor allem aus dem Krater auf der Südost-Seite Lava und Asche. Gelegentliche Eruptionen registrierten die Experten auf der Nordost-Seite. Die Aschewolken des mehr als 3.300 Meter hohen Berges stiegen dem Bericht zufolge gemessen am Meeresspiegel zwischen fünf und zehn Kilometer hoch in den Himmel.
© dpa, aero.de | 07.07.2021 09:30


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden