Geringe Nachfrage
Älter als 7 Tage

Green Airlines streicht Flüge auf Urlaubsinseln

Green Airlines ATR 72
Green Airlines ATR 72, © Green Airlines

Verwandte Themen

ROSTOCK - Bis Ende Juli können Urlauber vorerst nicht mehr mit Green Airlines vom Flughafen Rostock-Laage auf die Mittelmeer-Inseln Mallorca, Kos, Rhodos und Kreta fliegen.

"Im Rahmen unseres grünen Konzeptes sind wir bestrebt, die Kapazitäten der eingesetzten Flugzeuge an die aktuelle Buchungslage anzupassen und somit effiziente Auslastungen zu erzielen", teilte die Airline mit. Die Fluglinie setze deshalb bis zum 31. Juli alle Flüge von und nach Rostock-Laage aus. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Bereits am Wochenende waren davon mindestens vier Flüge betroffen. Tickets für ausgefallene Flüge könnten kostenlos umgebucht oder storniert werden, hieß es. Das Start-Up hatte erst im Juli seinen Dienst aufgenommen.

Die Zahl der Passagiere in Rostock-Laage war pandemiebedingt von mehr als 148.100 im Jahr 2019 auf rund 22.000 im Jahr 2020 gesunken.
© dpa | 11.07.2021 09:22

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.07.2021 - 17:30 Uhr
Wenn man nicht nur die DPA Meldung uebernehmen wuerde, koennte man auch dazu schreiben warum die Fluege ausfallen.
Diese virtuelle Airline hat keine eigenen Flieger sondern mietet diese bei anderen Airlines an. Und Green Airlines hat im Moment niemand der diese Fluege durchfuehrt.
Beitrag vom 11.07.2021 - 12:09 Uhr
Der Laden klingt für mich höchst unseriös. Die wechseln ihre Partnerairlines sehr häufig und Flüge werden nicht so wie geplant aufgenommen. Das passt doch irgendwie alles nicht zusammen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden