MH17
Älter als 7 Tage

Ermittler bitten russische Militärangehörige um Informationen

Flug MH-17
Luftraum über der Ukraine kurz vor dem Abschuss von Flug MH-17: Singapore Airlines SQ351 (B777) und Air India AI113 (B787) sollen sich nur rund 25 km entfernt von MH-17 befunden haben, © twitter.com/flightradar24

Verwandte Themen

ROTTERDAM - Niederländische Ermittler, die den Abschuss des Passagierflugs MH17 untersuchen, haben russische Militärangehörige aufgerufen, ihnen Fotos, Videos, E-Mails oder andere offizielle Dokumente zur Verfügung zu stellen. Sie haben dies in einem an die Einwohner der russischen Stadt Kursk gerichteten Brief getan.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die zum Abschuss des Flugzeugs eingesetzte Luftabwehrrakete von einer Brigade in Kursk aus geliefert wurde, teilte die niederländische Polizei am Donnerstag mit.

In dem Schreiben werden zudem Tipps für eine überwachungssichere Übermittlung von Dokumenten gegeben. Betroffene sollten sich ein spezielles E-Mail-Konto einrichten und Programme zur Anonymisierung nutzen.

Das Passagierflugzeug der Malaysia Airlines war am 17. Juli 2014 über umkämpftem Gebiet der Ostukraine von einer Luftabwehrrakete des russischen Typs Buk abgeschossen worden. Alle 298 Menschen an Bord starben, die meisten waren Niederländer.

Nach Ergebnissen der internationalen Ermittler kam die Rakete aus Russland und war von prorussischen Rebellen abgefeuert worden. Vor einem Strafgericht in den Niederlanden läuft ein Strafprozess gegen vier Hauptverdächtige, drei Russen und ein Ukrainer. Moskau weist jegliche Mitverantwortung strikt zurück und beschuldigt stattdessen die Ukraine.

Der Leiter des niederländischen Landeskriminalamts, Andy Kraag, erklärte, dass man wissen wolle, wer zu der Truppe gehört habe, die das Raketensystem bedient habe. "Wer waren sie und wer gab ihnen den Auftrag", sagte Kraag.

"Wir möchten außerdem wissen wer entschieden hat, das Raketensystem in der Ukraine einzusetzen. Und vor allem wollen wir wissen, weshalb das Passagierflugzeug abgeschossen wurde."
© dpa | Abb.: Ministerie van Defensie | 02.09.2021 15:00


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden