Flugtaxi
Älter als 7 Tage

Lilium plant Flugangebot aus Stuttgart

Lilium Jet
Lilium Jet, © Lilium

Verwandte Themen

STUTTGART - Der Stuttgarter Flughafen soll Teil eines geplanten Streckennetzes des bayerischen Flugtaxi-Herstellers Lilium werden. Das kündigte der Airport am Donnerstag an.

Wann es genau losgehen soll, blieb zunächst offen. Geflogen werden soll in siebensitzigen, senkrecht startenden Elektro-Jets. Detailregelungen würden zwischen beiden Seiten noch vereinbart, hieß es.

Lilium mit Sitz in Weßling bei München will nach heutigen Planungen im Jahr 2024 mit einem kommerziellen Betrieb starten. In Deutschland plant das Unternehmen neben Stuttgart bisher auch Start- und Landestationen in München, Nürnberg, Köln und Düsseldorf.

Ziel ist es nach Unternehmensangaben, in wenigen Jahren vollelektrische Verbindungen anzubieten, mit denen jeweils ein Pilot und bis zu sechs Passagiere zwischen einzelnen Standorten eines Netzwerkes transportiert werden können. Zum süddeutschen Lilium-Netzwerk zählen bisher München, Nürnberg und Stuttgart. Mittelfristig sollten Ticketpreise "vergleichbar mit herkömmlichen Transportmitteln sein", hieß es.
© dpa-AFX | 28.10.2021 14:03

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 01.11.2021 - 23:27 Uhr
Fliegt man im Lilium-Gefährt ohne Sicherheitsgurte?
Weshalb gibt es von Lilium noch keinen richtigen Prototyp, der auch beladen werden kann und
den man vorzeigen kann?
Das Luftfahrzeug wird wohl "um die Batterie bzw. Energiequelle" gebaut. Und da es keine geeignete Batterie (oder Energiequelle) gibt, wird ein vorzeigbares Luftfahrzeug nicht vorgeführt bzw. entwickelt und gebaut.

Beitrag vom 01.11.2021 - 23:02 Uhr
Interessant finde ich mal den Soundvergleich.
Nachdem eigentlich immer alle Promo-Videos mit cineastischem Getöse unterlegt werden ein sehr erhellendes Video:

 https://www.youtube.com/watch?v=3rpzgwDsdOI
Ein Elektromotor ist meist leiser als ein Verbrennungsmotor - entsprechend sind die Ergebnisse.
Allerdings sollte man nur Luftfahrzeuge mit gleicher Masse vergleichen!
Beitrag vom 01.11.2021 - 19:44 Uhr
LILIUM = reine Luftnummer - im wahrsten Sinne des Wortes…

Die enttäuschenden Fakten bisher…noch NIE mit Paxen geflogen, einer der Prototypen abgebrannt…

Naja, wie bei der DOT.com Blase…viel Wind um nichts Konkretes/Vorzeigbares…

Nicht nur eine Luftnummer sondern ein FataMorgana-Projekt zum Geldabgreifen, als Vorbild dient Cargolifter. Warum sich also Gedanken machen um den Startsound, dieser Mehrfachventilator wird nie kommerziell "starten", insbesondere da er keine Flugfähigkeit bei realen Wetterbedingungen unter IMC aufweist. Als Millionen teurer Schönwetterhüpfer wird niemand das Lufttaxi wirtschaftlich betreiben können.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden