Zwischenfall
Älter als 7 Tage

Tu-204 fängt kurz vor Frachtflug Feuer

HANGZHOU - In China ist eine Tu-204 komplett ausgebrannt. Die Maschine befand sich bereits im Pushback als das Feuer ausbrach.

Aviastar hat ihre Tu-204 RA-64032 bei einem Zwischenfall am Flughafen Hangzhou verloren. Unmittelbar vor einem Frachtflug nach Nowosibirsk brach an Bord ein Feuer aus, bei Eintreffen der Feuerwehr stand das Flugzeug bereits in Flammen und brach schließlich auseinander. Die achtköpfige Crew konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

 
Aviastar Tu-204 brennt in Hangzhou, © TSL
© aero.de | 10.01.2022 09:45

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 11.01.2022 - 21:30 Uhr
Bei diesen Bildern kann einem wirklich das Herz bluten: Das war eine von ganz wenigen Flugzeugen dieses Musters! Eine wirkliche Luftfahrt-Rarität! :-(

Die Crew hatte enormes Glück - nur wenige Minuten später und sie wären in der Luft gewesen. Gott sei Dank sind keine Menschen zu Schaden gekommen.

Es fragt sich im Übrigen, ob dieser Unfall nicht wieder einmal auf Lithium-Ionen-Batterien zurückzuführen ist. Natürlich muss erst der Untersuchungsbericht abgewartet werden, aber das extrem schnelle Ausbreiten des Feuers, seine Heftigkeit und das Schadensbild auf den Fotos spricht jedenfalls dafür.

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2022 21:32 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 01/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden