Fatigue
Älter als 7 Tage

Flugpensum bringt Piloten von Qatar Airways ans Limit

Qatar Airways Airbus A350-1000
Qatar Airways Airbus A350-1000, © Airbus

Verwandte Themen

DOHA - Piloten von Qatar Airways klagen über Einsätze am körperlichen Limit. Ein Medienbericht bringt die Airline in Erklärungsnot.

Erik heißt eigentlich nicht Erik. Der Pilot will aus Sorge um seinen Job nicht mit richtigem Namen zitiert werden. Denn was Erik der "Thomson Reuters Foundation" über seinen Arbeitgeber berichtete, ist hochbrisant: Qatar Airways soll Piloten bis zur Erschöpfungsgrenze ausquetschen.

Zwei Kollegen rissen allein in den ersten beiden Januarwochen 115 Blockstunden ab, sagte Erik. EU-Regeln erlauben maximal 110 Stunden Gesamtdienstzeit ("duty hours") innerhalb von 14 aufeinanderfolgenden Tagen, in aktiver Funktion an Bord ist nach 100 Blockstunden innerhalb von 28 Tagen die Grenze erreicht.

"Vor nicht allzu langer Zeit war ich der dritte Pilot - meine Aufgabe war es, die Piloten zu überwachen, also war ich zu 100 Prozent aktiv", sagte Erik. "Die Flugzeit betrug eine Stunde und 33 Minuten." Weil Qatar Airways "anders zählt", habe das System nach dem Flug "nur drei Minuten" auf sein aktives Flugzeitkonto gebucht.

Im Anflug auf Doha eingenickt

Intern dürfte das enorme Flugpensum - und die möglichen Auswirkungen auf die Flugsicherheit - für Qatar Airways kein Geheimnis sein. Ein Erster Offizier hat laut dem Bericht der "Thomson Reuters Foundation" allein acht Fatigue Reports eingereicht - von denen Qatar Airways drei direkt zurückgewiesen habe.

Erik hat die Folgen von Übermüdung im Cockpit am eigenen Leib erfahren. Ihm seien im Landeanflug auf Doha "mit 400 Passagieren" an Bord "einfach die Augen zugefallen", sagte der Pilot.
© aero.de | 28.01.2022 19:47

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 31.01.2022 - 10:59 Uhr
In die LH-Business passen auch einfach mehr Leute auf gleichen Raum, da ist ein günstigerer Preis nur angebracht ;)
Beitrag vom 31.01.2022 - 09:42 Uhr
Ps. Die LH AG (mit LH, OS, LX) ist da eigentlich immer ganz gut dabei, allerdings nicht mit Abflügen aus Deutschland, Österreich oder Schweiz, sondern quasi aus "Feindesland" 😉.
Beitrag vom 31.01.2022 - 09:19 Uhr
@hamtlg schrieb,
Habe letztens eine Angebot gefunden mit Emirates in Business Class CPH - DXB - CPH für unter EUR 800,-. Die 3ME machen sich gerade selbst kaputt.
Ich weiß zwar nicht wo du das unter 800€ EK Angebot gefunden hast?
Was ich aber gefunden habe ist ein LH Angebot ebenfalls ab CPH nach DXB für 620€ in der Business Class. Macht sich die LH noch mehr kaputt wie die ME3? Noch dazu weil die Produktionskosten einer LH höher liegen als die der ME3.
 https://travel-dealz.de/deal/lufthansa-partnerangebote/
Na, das hat mich jetzt aber mal interessiert... Haben Sie mal auf der Seite nach Flügen gesucht? Mit zufälligem Datum wurde mir der entspr. Flug mit LH für ca. 2.500€ angezeigt...

@FerquentC hat Recht. Allerdings:
diese "Deals" (Angebote) galten für Buchungen bis 11.01.2022. Die sind jetzt wieder raus. Aber es lohnt sich öfters mal auf diese Seite zu schauen (wie auch auf  http://www.vorne-sitzen.de), die bieten da viele solche "Special - Aktionen" von fast allen Airlines an.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden