Konflikt bei polnischer Flugsicherung
Älter als 7 Tage

Eurocontrol warnt vor Tausenden Flugausfällen

Leere Stühle bei Pansa
Leere Stühle bei Pansa, © Pansa

Verwandte Themen

WARSCHAU - Eurocontrol warnt vor täglich rund tausend Flugausfällen wegen eines Tarifkonflikts in Polen. Betroffen könnten Verbindungen nach Polen sein, aber auch Flüge durch den polnischen Luftraum, teilte die EU-Kommission am Freitag mit. Ein Sprecher der Behörde bezeichnete die Lage als "sehr ernste Situation".

Neben den bereits vorhandenen Luftraumeinschränkungen wegen des Ukraine-Kriegs droht bei der zivilen Flugsicherung Pansa in Polen ein Personalengpass. Grund ist ein Konflikt um neue Vergütungsregeln, die laut Nachrichtenagentur PAP Ende des Jahres in Kraft traten.

Nach Angaben der europäischen Fluglotsengewerkschaft will ein Teil der polnischen Lotsen die um bis zu 70 Prozent abgesenkten Tarifgehälter nicht akzeptieren.

Im Februar hatte die Flugsicherung mitgeteilt, dass sich 170 Fluglotsen an Tower und Center Warschau in der Kündigungsfrist befänden, die für die meisten Ende April ende. Den Angaben zufolge waren in Warschau im Februar 208 Fluglotsen beschäftigt.

Verhandlungen zwischen der Pansa und der Gewerkschaft ziehen sich seit mehreren Wochen hin. Am Donnerstagabend war bei der Flugsicherung ein neuer Kompromissvorschlag der Fluglotsengewerkschaft für eine Einigung eingegangen.

Der Katalog umfasst 24 Punkte, darunter auch Arbeitsvorschriften und eine "transparente, objektive und der Verantwortung angemessene Vergütungstabelle" sowie die Wiedereinstellung von bereits gekündigten Lotsen. Die Gespräche gingen am Freitag weiter.

Der Leiter des polnischen Amtes für Zivilluftfahrt hatte jedoch bereits am Donnerstag während einer Sitzung des zuständigen Parlamentsausschusses in Warschau gewarnt, wenn bis Freitag keine Einigung in dem Konflikt gefunden werde, könne Eurocontrol über die massenhafte Annullierung von Flügen entscheiden.

Diese könnte ab dem 1. Mai in Kraft treten, da solche Entscheidungen mit einer Woche Vorlauf getroffen werden müssten.
© dpa-AFX | Abb.: Pansa | 22.04.2022 15:20

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 22.04.2022 - 20:26 Uhr
Welcher Manager ist so smart und meint mal eben 70% Absenkung durchsetzen zu können. Was wird da dem Nachwus heute eigentlich beigebracht im Management?

Na das Übliche, Auspressen bis zum bittren Ende.
Beitrag vom 22.04.2022 - 16:29 Uhr
Welcher Manager ist so smart und meint mal eben 70% Absenkung durchsetzen zu können. Was wird da dem Nachwus heute eigentlich beigebracht im Management?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden