Boeing
Älter als 7 Tage

Starliner startet zur ISS

Boeings Starliner startet Richtung ISS
Boeings Starliner, © NASA

Verwandte Themen

NEW YORK - Mit Jahren Verspätung soll in der Nacht zum Freitag (0.54 Uhr am Morgen MESZ) erstmals das "Starliner"-Raumschiff von Boeing zur Internationalen Raumstation ISS aufbrechen.

Bei dem Start vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral handelt es sich um einen unbemannten Test für den krisengeplagten "Starliner", der bereits mehr als zwei Jahre hinter dem Zeitplan liegt.

Boeings Raumschiff soll künftig als Alternative zur "Crew Dragon"-Raumkapsel von SpaceX Astronauten zur ISS transportieren. Das hätte eigentlich schon längst passieren sollen, aber bei einem ersten Test im Dezember 2019 hatte es das Raumschiff - unter anderem wegen eines Problems mit der automatischen Zündung der Antriebe - nicht zur ISS geschafft.

Im vergangenen Jahr war die Mission mehrfach verschoben worden - und dann musste der "Starliner" schließlich wegen Ventil-Problemen komplett zurück in die Werkstatt.
© dpa-AFX | 18.05.2022 21:32

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 19.05.2022 - 08:08 Uhr
"Raumschiff" - naja.
Die 20 Mini-Triebwerke des Starliner haben einen Gesamtschub von (20 x 2,2) 44kN und bewegen sich damit in der Leitungsklasse eines einzigen PW800 Treibwerks, wie es in zB in der Citation verbaut wird.
Starliner hat damit wie auch Dragon nur minimale Lagekontroll- und Bahnänderungs-Fähigkeiten im LEO.

Boeing selbst spricht übrigens wie bei Apollo von einer Capsule/Kapsel, was der Sache denke ich deutlich näher kommt.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden