"Unser Homecarrier"
Älter als 7 Tage

Easyjet-Rückzug wird für Berliner Wirtschaft teuer

Easyjet am BER
Easyjet am BER, © FBB

Verwandte Themen

BERLIN - Die angekündigte Flottenreduzierung der Fluggesellschaft Easyjet am Hauptstadtflughafen BER könnte aus Sicht des Chefs der Berliner Tourismusgesellschaft Visit Berlin, Burkhard Kieker, zu Milliardeneinbußen für Berlin zur Folge haben. Berlin ist einer der größten Standorte der Airline.

"Der volkswirtschaftliche Negativ-Effekt kann sich auf bis zu zwei Milliarden Euro für die Stadt summieren", sagte Kieker dem "Tagesspiegel". "Das betrifft die Boutique im Prenzlauer Berg, den Taxifahrer und das Orchester, das sein Ticket nicht verkaufen kann." Easyjet sei für Berlin das, was die Lufthansa für Frankfurt sei - "unser Homecarrier."

Easyjet hatte vor einigen Wochen angekündigt, den Standort Berlin deutlich zu verkleinern. Ab dem Winter sollen dort 11 statt 18 Flugzeuge stationiert sein. Von den rund 800 Flugbegleitern und Piloten sollen "unter Umständen" rund 275 gehen, hieß es damals.

Hintergrund seien die "hohen und steigenden" Flughafengebühren sowie eine schwächer als erwartet ausfallende Erholung der Nachfrage nach der Corona-Krise in Deutschland.

Der BER ist für das Unternehmen außerhalb Großbritanniens bislang der größte Standort und Easyjet in Berlin der größte Anbieter.
© dpa-AFX | Abb.: FBB | 15.06.2022 16:42

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 17.06.2022 - 13:14 Uhr
Für die Wirtschaft schon schlimmer, noch schlimmer finde ich, dass Easyjet der Homecarrier der deutschen Hauptstadt ist. In anderen europäischen Hauptstädten undenkbar. Hoffe wenigsten Eurowings springt jetzt in die Lücke.

Andere europäische Hauptstädte sind das auch nicht nur per Parlamentsbeschluss sondern seit Jahrhunderten bis Jahrtausenden und inerhalb ihrer Länder nicht Nettonehmer sondern Nettogeber.
Beitrag vom 16.06.2022 - 20:43 Uhr
Für die Wirtschaft schon schlimmer, noch schlimmer finde ich, dass Easyjet der Homecarrier der deutschen Hauptstadt ist. In anderen europäischen Hauptstädten undenkbar.

Wieso? Sie müssen einfach europäisch denken und Ihre kleinstaatliche Sicht ablegen. Wo ist der Vorteil, einen deutschen "Homecarrier" zu haben? Schauen Sie mal in die Schweiz, was sollen die denn sagen?

Hoffe wenigsten Eurowings springt jetzt in die Lücke.

Mit Sicherheit .... wenn es sich rentiert.

Upps, plötzlich doch meiner Meinung 😉!? Bin echt überrascht!
Wieso?
Glauben Sie ich bin der Meinung, dass sich Eurowings Chancen, sofern sie vorhanden sind, entgehen lassen sollte? Alles andere wäre doch unvernünftig.

Ich darf mich uns Sie aus dieser Diskussion zitieren:

Ich:
"Aber ich bin sicher, sobald das Personalproblem gelöst ist und die Buchungswünsche das hergeben wird LH mit EW in Berlin mehr anbieten."

Ganz klar: ich bin der Meinung EW (Tochter von LH) wird die Chance BER, wenn es sie gibt und es die Personalsituation erlaubt, nutzen.

Sie:
"Ich habe nichts von LH geschrieben. Oder glauben Sie, nur bei LH gibt es Boni auf Gewinne?"

Eine klare Absage (Verweis auf nicht von mir erwähnte Boni?) und Zurückweisung meiner Aussage (die aber möglicherweise emotional aus Ihrer grundsätzlichen Antipathie mir gegenüber entsprungen ist - kein Problem).

Nicht aus Antiphatie, eher weil Sie ja die letzten Tage permanent darauf bestanden haben, nur Themen, zu diskutieren, um die es im Artikel geht.
Wie Sie wissen habe ich kein Problem, etwas über den Tellerrand der Artikel zu sehen und Dinge zu diskutieren, sie mit dem Artikelthema verwandt sind. Aber für Sie schien das eine heilige Kuh zu sein, die beim Thema Berlin anscheinend gerade geschlachtet wurde.

Dieser Beitrag wurde am 16.06.2022 20:43 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.06.2022 - 20:37 Uhr
Für die Wirtschaft schon schlimmer, noch schlimmer finde ich, dass Easyjet der Homecarrier der deutschen Hauptstadt ist. In anderen europäischen Hauptstädten undenkbar.

Wieso? Sie müssen einfach europäisch denken und Ihre kleinstaatliche Sicht ablegen. Wo ist der Vorteil, einen deutschen "Homecarrier" zu haben? Schauen Sie mal in die Schweiz, was sollen die denn sagen?

Hoffe wenigsten Eurowings springt jetzt in die Lücke.

Mit Sicherheit .... wenn es sich rentiert.

Upps, plötzlich doch meiner Meinung 😉!? Bin echt überrascht!
Wieso?
Glauben Sie ich bin der Meinung, dass sich Eurowings Chancen, sofern sie vorhanden sind, entgehen lassen sollte? Alles andere wäre doch unvernünftig.

Ich darf mich uns Sie aus dieser Diskussion zitieren:

Ich:
"Aber ich bin sicher, sobald das Personalproblem gelöst ist und die Buchungswünsche das hergeben wird LH mit EW in Berlin mehr anbieten."

Ganz klar: ich bin der Meinung EW (Tochter von LH) wird die Chance BER, wenn es sie gibt und es die Personalsituation erlaubt, nutzen.

Sie:
"Ich habe nichts von LH geschrieben. Oder glauben Sie, nur bei LH gibt es Boni auf Gewinne?"

Eine klare Absage (Verweis auf nicht von mir erwähnte Boni?) und Zurückweisung meiner Aussage (die aber möglicherweise emotional aus Ihrer grundsätzlichen Antipathie mir gegenüber entsprungen ist - kein Problem).


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden