Sperrfrist
Älter als 7 Tage

Türkei hindert Piloten an Abflug ins Ausland

Turkish Airlines Airbus A350-900
Turkish Airlines Airbus A350-900, © Airbus

Verwandte Themen

ISTANBUL - Der Luftverkehr in der Türkei läuft wieder im Tempo von 2019. Nach der rasanten Erholungsphase fürchten Airlines vermehrt Personalbewegungen ins Ausland - Konkurrenten aus den Golfstaaten und Nordamerika umwerben türkische Piloten. Die Luftfahrtaufsicht DGCA legt Bremsschwellen aus.

Kaum ein Arbeitsmarkt ist so international wie der für Verkehrspiloten. "Angesichts der Entwicklungen nach der Pandemie herrscht wieder eine enorme Nachfrage nach türkischen Piloten, besonders in den Golfstaaten und Nordamerika", zitiert "Reuters" einen Sprecher der türkischen Luftfahrtgewerkschaft Hava-Is.

Eine seit 5. Juli geltende Verordnung erschwert türkischen Pilotinnen und Piloten die Bewegung auf dem internationalen Arbeitsmarkt massiv.

Konkret fordert die türkische Luftfahrtaufsicht DGCA ab sofort eine Genehmigung des aktuellen Arbeitgebers zum Jobwechsel ins Ausland. Liegt die nicht vor, wird ein Antrag auf Ausstellung einer Lizenzbescheinigung frühestens nach sechs Monaten angenommen und von der Behörde bearbeitet.

Verzögerungstaktik auch in Russland

Die Sperrfrist soll drohende Bereederungsengpässe bei türkischen Airlines "und ihre nachteiligen Auswirkungen auf die Flugsicherheit" in der Hochphase des Flugsommers 2022 abwenden, begründet das DGCA die Maßnahme laut "Reuters". Hava-Is sieht eine Einschränkung der Freizügigkeit türkischer Pilotinnen und Piloten auf dem internationalen Arbeitsmarkt.

Zuletzt hatten russische Piloten über eine ähnliche Verzögerungstaktik der Luftfahrtaufsicht Rosaviatsia bei der Ausstellung von Lizenzbescheinigungen berichtet - Verifizierungsanträge aus dem Ausland werden in Russland seit Monaten entweder gar nicht oder nur sehr schleppend bearbeitet.
© aero.de | Abb.: Airbus | 11.07.2022 08:18

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.07.2022 - 10:00 Uhr
Interessant, welche nordamerikanischen Airlines umwerben denn die türkischen Piloten und wie wird deren Lizenz bspw. anerkannt? Frage für einen Freund...

Da braucht ihr Freund erstmal eine amerikanische Arbeitsgenehmigung aka Green Card. Soweit ich weiß, bekommen die im Moment nur australische Piloten (EF3 oder 5? Visa). Die Lizenz- und Musterumwandlung (falls überhaupt nötig) ist relativ einfach, verglichen mit der Arbeitsgenehmigung.
Beitrag vom 12.07.2022 - 08:21 Uhr
Interessant, welche nordamerikanischen Airlines umwerben denn die türkischen Piloten und wie wird deren Lizenz bspw. anerkannt? Frage für einen Freund...

Entweder sind es Piloten oder es sind keine, denke es ist wie ein Führerschein der überall gilt.

Nein, weit gefehlt.
Beitrag vom 11.07.2022 - 22:42 Uhr
"Konkret fordert die türkische Luftfahrtaufsicht DGCA ab sofort eine Genehmigung des aktuellen Arbeitgebers zum Jobwechsel ins Ausland. Liegt die nicht vor, wird ein Antrag auf Ausstellung einer Lizenzbescheinigung frühestens nach sechs Monaten angenommen und von der Behörde bearbeitet."

Antrag auf welche Lizenz????????


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden