Eurofighter
Älter als 7 Tage

Sicherheitshinweis für Schleudersitze – Luftwaffe schränkt Flüge ein

Luftwaffe Eurofighter
Luftwaffe Eurofighter, © ILA Berlin
BERLIN - Die Bundeswehr hat Flüge der Kampfflugzeug Eurofighter und Tornado nach einem Sicherheitshinweis der Industrie eingeschränkt.

Für ein Bauteil der Schleudersitze sei ein Mangel gemeldet worden, der nun überprüft werde, sagte ein Sprecher der Luftwaffe am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

"Derzeit kann nicht zweifelsfrei sichergestellt werden, dass die uneingeschränkte Funktionalität der Schleudersitze, aufgrund einer möglichen fehlerhaften Befüllung der Auslösekartuschen, gewährleistet ist. Die Eintrittswahrscheinlichkeit wird jedoch als äußerst gering bewertet", schrieb das Verteidigungsministerium an die Obleute des Verteidigungsausschusses. Als reine Vorsichtsmaßnahme sei der Aus- und Weiterbildungsflugbetrieb mit Eurofighter und Tornado zunächst ausgesetzt worden.

Der mögliche Defekt von Kartuschen, die als Treibmittel dienen und nicht ausreichend befüllt worden sein könnten, betrifft nach Industrieangaben Kunden über Deutschland hinaus und auch Nutzer anderer Kampfflugzeuge.

Aufträge zur Sicherung des Luftraums und der Landes- und Bündnisverteidigung werden in Deutschland weiter erfüllt. Wegen des Problems verzichtete das Taktische Luftwaffengeschwader 74 in Neuburg an der Donau am Freitag bei Besuch von Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) auf einen Demonstrationsflug.
© dpa-AFX | 22.07.2022 10:21

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 24.07.2022 - 03:24 Uhr
Das sollte in der Tat so sein.

Was sollte so sein?

Alleine schon deswegen um nach rausschießen des Piloten im Falle eines tatsächlich schweren Schadens einen so weit wie möglich kontrollierten Absturz einleiten zu können. Es kam im Übungsbetrieb auf der ganzen Welt inkl. Deutschland schon häufiger zu Vorfällen bei denen die herrenlosen Flugzeuge auf bewohntes Gebiet stürzten und dabei teilw. Menschen getötet haben.

m.E. (ich kann natürlich völlig falsch liegen) schießt sich oder wird ein(e) Pilot:in aus dem Flieger geschossen, wenn der nicht mehr kontrollierbar ist. Also eben nicht mehr ein "kontrollierter Absturz" (ohne Mensch an Bord - s.u.) eingeleitet werden kann. Ich denke ALLE Pilots werden vorher noch versuchen (im Friedensfalle, bei Nichtkampfhandlungen/ im Krieg wahrscheinlich eher nicht) irgendwie, irgendwas noch so einzustellen, dass die Kiste beim Absturz so wenig wie möglich Schaden anrichtet.
Es soll sogar schon Pilot:innengegeben haben, die genau deshalb den Schleudersitz nicht benutzt haben und ihr eigenes Leben für die mögliche Rettung anderer Menschenleben hergegeben haben.

Minimierung der Umweltschäden wäre ein weiterer Grund.

Das wäre mal eine umfangreiche Erläuterung von Ihrerseite (Militärtechnik allgemein - Umweltschutz) wert. Darauf bin ich gespannt!

Eigentlich sollten Flugzeuge mit Schleudersitz ohne so ein Sicherheitssystem (ist dank GPS ja leicht nachzurüsten) nicht über Land bewegt werden dürfen.

GPS (Global Positioning System - globales Positionsbestimmungssystem):
Was genau kann 'dank GPS leicht nachgerüstet' werden?
Ein Sicherheitssystem für den Schleudersitz?

Oder meinen Sie schlicht und einfach den Ausstausch der Kartuschen?
Das dürfte kein Problem sein - dafür braucht es nicht mal GPS
(es sein denn, neuerdings meldet das: Achtung Kartusche am Schleudersitz ist kaputt... ).
Beitrag vom 24.07.2022 - 00:30 Uhr
Der ganze Schmarrn iss ja viel zu billig somit können solche Mängel
auch mal vorkommen 🤮

Der ganze Vorgang ist eigentlich keine Meldung wert. Da wird eine Seriennummer verglichen und bei Bedarf ein Teil ausgewechselt, fertig. Aber es passt natürlich zu einem der Lieblingssujets der Medien: "Bundeswehr kaputt".

Übrigens: Laut dem Fachjournalisten Thomas Wiegold ist der Tornado gar nicht betroffen, wie die Luftwaffe mehrmals klargestellt hat. Das richtigzustellen hat aber keine Zeitung, kein Portal für nötig befunden. Quod erat demonstrandum.
Beitrag vom 23.07.2022 - 22:21 Uhr
[...]ist dank GPS ja leicht nachzurüsten[...]

Manchmal kann ichs echt schlecht zuordnen : Dunning Kruger oder schwer erkennbare Ironie?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden