Kabine
Älter als 7 Tage

Ryanair spürt Streik in Spanien kaum

Ryanair Boeing 737-800
Ryanair Boeing 737-800, © NUE, Archiv

Verwandte Themen

MADRID - Der Auftakt des für mehrere Monate geplanten Streiks des Kabinenpersonals der Billigairline Ryanair hat den Flugverkehr in Spanien nur geringfügig gestört. Am Montag seien in Folge des Ausstandes zehn Flüge an den Ryanair-Standorten ausgefallen, teilte die Gewerkschaft USO mit.

Zudem habe es bis zum Nachmittag 111 Verspätungen gegeben. Der Streik werde "wenn überhaupt, nur zu einer minimalen Störung" des Betriebs in den nächsten Monaten führen, teilte unterdessen die irische Fluggesellschaft mit.

Das in Spanien stationierte Kabinenpersonal von Ryanair fordert bessere Arbeitsbedingungen. Nach ersten Arbeitsniederlegungen im Juni und im Juli, die erfolglos geblieben waren, teilten die zuständigen Gewerkschaften USO und Sitcpla Ende Juli mit, man werde zwischen dem 8. August und dem 7. Januar 2023 allwöchentlich von Montag bis Donnerstag streiken. Ryanair halte sich nicht an die spanischen Gesetze und verweigere zudem jede Verhandlung, hieß es.

Gefordert wird die Einhaltung "grundlegender Arbeitsrechte", darunter mindestens 22 Werktage Jahresurlaub, die Umsetzung des Gesetzes über Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz sowie eine Lohnanhebung auf das Niveau von vor der Pandemie.

Von den Ryanair-Streiks sind zahlreiche Flughäfen betroffen: Neben Madrid, Barcelona und Mallorca auch Málaga, Sevilla, Alicante, Valencia, Girona, Ibiza und Santiago de Compostela. Wegen der von der spanischen Gesetzgebung vorgeschriebenen Aufrechterhaltung von "Mindestdiensten" bei Streiks darf allerdings nur ein, oft relativ kleiner, Teil der Flüge abgesagt werden. An dem für deutsche Urlauber besonders wichtigen Flughafen von Palma auf der Mittelmeerinsel Mallorca fiel zum Beispiel am Montag den Angaben zufolge nur jeweils ein Flug von und nach Hamburg aus.
© dpa-AFX | 08.08.2022 17:31

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 08.08.2022 - 19:46 Uhr
Bin mal gespannt wie sehr jetzt wieder die letzten Landungen vor dem Nachtflugverbot in Frankfurt aus dem Ruder laufen...

Was soll da aus dem Ruder laufen? Ryanair fliegt nicht mehr nach FRA.

Stimmt, jetzt wo Sie es erwähnen ... danke für den Hinweis, hab den Post oben angepasst.
Beitrag vom 08.08.2022 - 19:05 Uhr
Bin mal gespannt wie sehr jetzt wieder die letzten Landungen vor dem Nachtflugverbot in Frankfurt aus dem Ruder laufen...

Was soll da aus dem Ruder laufen? Ryanair fliegt nicht mehr nach FRA.
Beitrag vom 08.08.2022 - 18:37 Uhr
Im Klartext: Ryanair Flüge sind bis Januar ein Lotteriespiel, das dem Passagier allerdings deutlich bessere Gewinnchancen einräumt als die sonstigen FR "Gewinnspiele" während des Flugs :)
 https://www.travelbook.de/fliegen/airlines/ryanair-rubbellose

Edit: Nicht zutreffende Bemerkung gelöscht

Dieser Beitrag wurde am 08.08.2022 19:45 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden