Verspätungen
Älter als 7 Tage

Tui will Flughäfen in Regress nehmen

TUIfly Boeing 737-800
TUIfly Boeing 737-800, © NUE

Verwandte Themen

HANNOVER - Tui bittet Flughäfen für teure Flugstreichungen zur Kasse. Der Konzern werde mit "signifikanten Schadensersatzforderungen" an Airportbetreiber herantreten, kündigte Tui-Finanzvorstand Sebastian Ebel vergangene Woche an. Tui will für Entschädigungen nicht länger alleine geradestehen.

Sebastian Ebel ist der Geduldsfaden gerissen. Allein im Mai und Juni habe Tui rund 200 Abflüge wegen schleppender Abfertigung absagen müssen. 600 Flüge starteten mit mehr als drei Stunden Verspätung - und lösten damit Entschädigungsansprüche der Passagiere aus.

Die Flugstreichungen betrafen in erster Linie den britischen Markt. Besonders schlimm sei die Lage in Manchester, sagte der Finanzvorstand, der am 1. Oktober die Konzerleitung übernimmt.

Für Übernachtungen und Entschädigungen hat Tui nach Ebels Rechnung rund 75 Millionen Euro aufgewendet - das Flughafenchaos habe zudem den Buchungseingang bei Tui belastet. Tui will Flughäfen in Regress nehmen. "Wir werden signifikante Schadensersatzforderungen geltend machen", sagte Ebel.
© aero.de | Abb.: Tui | 16.08.2022 09:01

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 17.08.2022 - 14:27 Uhr


Denn kennen Sie bereits jetzt?
Ja klar, andere scheinbar auch. Alle anderen Infos finden Sie im Internet, wenn es Sie denn interessiert. Tut es aber scheinbar nicht, also Ende der Diskussion.

Dann schreiben Sie es doch bitte in Ihren zukünftigen Beiträgen genauso detailliert wie der Forist @747430.
Und schon gibt es nix zu "meckern" ;)
Auffällig ist nur, dass Sie ihn garnicht fragen woher er die Zahlen hat, ob er die Quelle nennen oder das sonstwie verifizieren kan. Sie glauben sie einfach. Merken Sie was?

Zitat aus dem Beitrag und damit auch nachvollziehbar:

"FYI: FY 2022 Q3 bei TUI endete am 30. Juni 2022 und wurde am 10. August veröffentlicht."

Und damit von meinerseite
(Zitat aus Ihrem Beitrag):
"...also Ende der Diskussion" dazu ;).
Beitrag vom 17.08.2022 - 10:14 Uhr


Denn kennen Sie bereits jetzt?
Ja klar, andere scheinbar auch. Alle anderen Infos finden Sie im Internet, wenn es Sie denn interessiert. Tut es aber scheinbar nicht, also Ende der Diskussion.

Dann schreiben Sie es doch bitte in Ihren zukünftigen Beiträgen genauso detailliert wie der Forist @747430.
Und schon gibt es nix zu "meckern" ;)
Auffällig ist nur, dass Sie ihn garnicht fragen woher er die Zahlen hat, ob er die Quelle nennen oder das sonstwie verifizieren kan. Sie glauben sie einfach. Merken Sie was?
Beitrag vom 17.08.2022 - 09:12 Uhr
FYI: FY 2022 Q3 bei TUI endete am 30. Juni 2022 und wurde am 10. August veröffentlicht.

NOCHMALS DANKE!

Eine Frage dazu: ab wieviel Minuten Verspätung entstehen diese Kosten?
Und gilt das für Abflug oder Ankunft?

Verspätung Airbus A321 pro Minute Kosten in Euro
Umbuchung 13
Zusätzliches Personal 9
Passagierbetreuung 8
Entgangener Umsatz in der Wartezeit 6
Laufende Kosten in der Wartezeit 4
40
Ertragsverluste (Passagier bucht andere Airline etc.) 54
94

Flugstreichung ist klar.

Flugstreichung (Airbus A321) pro Passagier Kosten in Euro
Umbuchung 40
Personalkosten 5
Flugzeug 14
Passagierbetreuung 2
Zusatzkosten Flughafen 8
Gesparte Flugkosten -17
52
Passagierentschädigung 125
177
Ertragsverluste (Passagier bucht andere Airline etc.) 65
242


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden