Flug VH8332
Älter als 7 Tage

A320neo landet mit nahezu leeren Tanks

Viva Colombia Airbus A320neo
Viva Colombia Airbus A320neo, © Airbus

Verwandte Themen

MONTERIA - Am Ziel- und Ausweichflughafen ließ das Wetter keinen stabilen Anflug zu. Erst am dritten Airport konnte ein Airbus A320neo von VivaColombia sicher landen - mit ziemlich leeren Tanks. Nur eine großzügige Reserve verhinderte, dass dem Inlandsflug unterwegs der Sprit ausging.

Ein Airbus A320neo von VivaColombia ist mit den sprichwörtlich letzten Tropfen Sprit in Monteria gelandet.

Flug 8332 aus Cali sollte am 17. Oktober eigentlich in Riohacha enden - in der Hafenstadt an Kolumbiens Karibikküste tobte aber gerade ein Unwetter, nach 30 Minuten in der Warteschleife drehte die Crew nach Medellin ab.

Doch auch am Ausweichflughafen spielte das Wetter nicht mit. Die Piloten erklärten einen Notfall und flogen auf direktem Kurs weiter nach Monteria. Dort klappt die Landung, 2:15 Stunden nach dem ersten erfolglosen Anflug auf Riohacha.

In den Tanks der HK5378 schwappten am Gate nur noch 200 Kilogramm Kerosin - die Crew hatte für die 80-Minuten-Strecke von Cali nach Riohacha Sprit für mehr als 180 Flugminuten an Bord.

Diese Meldung basiert auf Informationen des "Aviation Herald" und wird von aero.de in Lizenz veröffentlicht.
© aero.de | Abb.: Airbus | 20.10.2022 10:59


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden