Neue FAA-Regel
Älter als 7 Tage

United sperrt Sitze in der 757

United Airlines
United Airlines, © United Airlines

Verwandte Themen

CHICAGO - Zu schwere Passagiere bringen die 757 aus der Balance - United lässt im Winter einige Sitze an Bord frei.

Airlines rechnen mit Normpassagieren. Die US-Luftfahrtaufsicht FAA hat die dafür herangezogenen Durchschnittsgewichte 2019 markant erhöht. In der Krise spielte das für Fluggesellschaften keine große Rolle. Das ändert sich gerade.

United blockt auf 757-Flügen im Winter bis zu sechs Sitze. "Die vorübergehende Änderung ist eine Folge des von der FAA vorgeschriebenen höheren durchschnittlichen Wintergewichts der Kunden", bestätigte United gegenüber dem Blog "Live and let's fly" die Maßnahme.

Um "die aktuellen Anforderungen an Gewicht und Balance der B757 zu erfüllen", hält United zwischen 1. November und 30. April 2023 wie schon im Winter 2021/2022 bestimmte Mittelsitze an Bord frei.

Die FAA hatte die rechnerischen Passagiergewichte 2019 für Frauen um rund 34 Kilogramm und für Männer um rund 15 Kilogramm erhöht.

Im Winter geht die US-Luftfahrtaufsicht dabei von höheren Passagiergewichten - inklusive Handgepäck - als im Sommer aus: bei weiblichen Passagieren von 84 Kilogramm, bei männlichen Fluggästen von 93 Kilogramm.
© aero.de | 08.11.2022 09:33

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 08.11.2022 - 10:33 Uhr
Die Anhebung der FAA ist in Lbs nicht in KG. Da hätten die Damen sonst ganz schön schwere Mäntel ;-)


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden