Systemausfall
Älter als 7 Tage

FAA schließt Cyberangriff aus

Denver Airport
Denver Airport, © Denver Airport

Verwandte Themen

WASHINGTON - Kein Cyberangriff: Ein folgenschwerer Systemausfall bei der FAA geht nach Angaben der US-Luftfahrtaufsicht auf ein Missgeschick eines Dienstleisters zurück.

Plötzlich stand der US-Luftverkehr still. Wegen eines mehrstündigen Ausfalls des NOTAM-Systems der FAA fielen am 11. Januar in den Vereinigten Staaten 1.300 Flüge aus, mehr als 10.000 Verbindungen hatten Verspätung. Jetzt steht die Ursache fest, die FAA schließt einen Hackerangriff aus.

"Die vorläufige Untersuchung der FAA zum Ausfall des NOTAM-Systems (Notice to Air Missions) in der vergangenen Woche hat ergeben, dass ein Dienstleister bei einer Synchronisierung zwischen der Primärdatenbank und einer Sicherungsdatenbank unbeabsichtigt Dateien gelöscht hat", teilte die FAA mit.

Anhaltspunkte für einen "Cyberangriff oder böswillige Absichten" gebe es nicht. Das NOTAM-System sei inzwischen besser gegen Ausfälle abgesichert, erklärte die Behörde.
© aero.de | 20.01.2023 10:49


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden