Zwischenfall
Älter als 7 Tage

Passagier bei Schüssen auf 737-500 verletzt

Schüsse auf 737-500
Schüsse auf 737-500, © Polizeibehörde Papua

Verwandte Themen

JAKARTA - Bei offenbar gezielten Schüssen auf eine startende Boeing 737-500 ist in Indonesien ein Passagier leicht verletzt worden. Auf die Maschine der Fluggesellschaft Trigana Air wurde möglicherweise schon kurz zuvor gefeuert. Die Polizei hat sieben Verdächtige festgenommen.

Die Spurenlage ist überdeutlich: Ermittler haben an einer 737-500 von Trigana Air ein Einschussloch festgestellt. Das Projektil durchschlug den Rumpf und blieb an einem Passagiersitz stecken, ein Fluggast wurde laut Medienberichten durch Splitter leicht verletzt.

Die PK-YSC geriet demnach beim Abflug vom Nop Goliath Dekai Airport in Dekai unter Beschuss. Die Rede ist von mindestens fünf Schüssen.

Das Flugzeug befand sich laut Flugplandaten auf dem Umlauf IL221/222 Jayapuna - Dekai - Jayapuna. Bereits im Landeanflug auf Dekai sollen mehrere Schüsse auf die Boeing abgegeben worden sein, Techniker und Sicherheitskräfte fanden bei einer Inaugenscheinnahme nach der Landung aber keine Treffer vor und gaben das Flugzeug für den Rückflug frei.

Schüsse auf 737-500, © TSL
 
Nach dem Vorfall hat die indonesische Polizei sieben Verdächtige verhaftet. Die Motivlage ist unklar.
© aero.de | Abb.: Polizeibehörde Papua | 13.03.2023 08:39


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 04/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden