Santiago de Chile
Älter als 7 Tage

Schusswechsel an 787-9

Delta Airbus A350-900
Delta Airbus A350-900, © Delta

Verwandte Themen

SANTIAGO DE CHILE - Wilder Schusswechsel am Terminal: Eine Boeing 787-9 von Latam ist am Arturo Merino Benitez International Airport von Santiago de Chile Ziel eines Raubüberfalls geworden. Das Flugzeug wurde von mehreren Kugeln getroffen, es gab mindestens zwei Tote.

Fehlgeschlagener Coup: Am Flughafen von Santiago de Chile ist es am Mittwochmorgen zu einem Schusswechsel zwischen Gangstern und Sicherheitsbeamten an einer 787-9 gekommen. Ziel war offenbar Wertfracht, die Rede ist von 32 Millionen US-Dollar.

Nach Medieninformationen drangen gegen 7:30 Uhr Ortszeit rund zwölf Bewaffnete in den Sicherheitsbereich am Terminal zu der 787 vor und eröffneten das Feuer. Sicherheitskräfte schossen zurück.

A350 unter Feuer, © TSL
 
Nach Medienberichten wurden ein Sicherheitsmitarbeiter und einer der Räuber getötet, mindestens zwei weitere Menschen erlitten Schusswunden. Am Flugzeug soll es mehrere Einschusslöcher geben. In ersten Berichten wurde eine A350 von Delta als Ziel des Überfalls angegeben.

Spektakuläre Raubüberfälle

Wertvolle Luftfracht zieht Kriminelle immer wieder an - 2019 raubten falsche Polizisten am Flughafen von Sao Paulo 750 Kilogramm Goldbarren, die über New York nach Zürich geflogen werden sollten. Im gleichen Jahr überfielen Gangster in Tirana einen Geldtransporter an einem AIrbus A320 von Austrian Airlines.
© aero.de | 09.03.2023 07:50

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 10.03.2023 - 22:58 Uhr
Für mich stellt sich die Frage, wie kann sowas überhaupt IN einem Hochsicherheitsbereich Airport passieren!?

Hochsicherheitsbereich ist hier nicht der richtige Begriff. Flughäfen haben "nur" einen Sicherheitsbereich, der verhindern soll, dass Unbefugte "einfach" hineinkommen. Hochsicherheitsbereichsbereiche sind eher das Pentagon oder Fort Knox. Die sind dann auch weitestgehend ein- und ausbruchsicher.

Da haben Sie selbstverständlich Recht - Hochsicherheitsbereich war etwas übertrieben.
Nichtsdestotrotz ist dieser Bereich eines Airports schon etwas anderes, da eigentlich wesentlich umfangreicher geschützt, als eine beliebige öffentliche Einrichtung. Zumindest sollte das so sein.
Beitrag vom 10.03.2023 - 19:31 Uhr
Für mich stellt sich die Frage, wie kann sowas überhaupt IN einem Hochsicherheitsbereich Airport passieren!?

Hochsicherheitsbereich ist hier nicht der richtige Begriff. Flughäfen haben "nur" einen Sicherheitsbereich, der verhindern soll, dass Unbefugte "einfach" hineinkommen. Hochsicherheitsbereichsbereiche sind eher das Pentagon oder Fort Knox. Die sind dann auch weitestgehend ein- und ausbruchsicher.
Beitrag vom 10.03.2023 - 19:00 Uhr
Für mich stellt sich die Frage, wie kann sowas überhaupt IN einem Hochsicherheitsbereich Airport passieren!?


Wenn es ein paar Spinner / Klimaterroristen in Deutschland problemlos auf die Landebahn schaffen, dann ist einem Flughafen in Südamerika wohl kaum ein Sicherheitsproblem vorzuwerfen wenn es dort eine bewaffnete Verbrecherbande ebenfalls schafft


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden