Airports
Älter als 7 Tage

IT-Panne bremst Aufschwung in Frankfurt

Fraport AG
Flughafen Frankfurt, © Fraport AG

Verwandte Themen

FRANKFURT - Am Frankfurter Flughafen haben der jüngste Verdi-Streik und ein IT-Ausfall bei der Lufthansa die Erholung des Passagierverkehrs von der Corona-Krise im Februar gebremst.

Der Flughafenbetreiber Fraport zählte gut 3,4 Millionen Fluggäste und damit rund 61 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie er am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Ohne den Streiktag und die Flugausfälle durch die IT-Panne der Lufthansa hätte die Steigerung den Angaben zufolge rund 69 Prozent betragen.

Tatsächlich lag das Fluggastaufkommen am Ende 25 Prozent niedriger als vor der Pandemie im Februar 2019. Im Januar hatte der Frankfurter Flughafen mit knapp 3,7 Millionen Passagieren lediglich rund 21 Prozent unter dem Vorkrisenniveau gelegen.

Im Cargo-Geschäft ging das Aufkommen an Fracht und Luftpost im Februar erneut zurück. Mit 143 548 Millionen Tonnen lag es rund elf Prozent niedriger als ein Jahr zuvor und knapp zehn Prozent niedriger als vor der Krise im Februar 2019.
© dpa-AFX | 14.03.2023 08:02


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 02/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden