BDL
Älter als 7 Tage

Warnstreiks erschweren Vorbereitungen auf Ostern

Condor Airbus A330-900
Condor Airbus A330-900, © Condor

Verwandte Themen

FRANKFURT - Der Ton im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes wird rauer. Die Folgen der "andauernden Kette sogenannter Warnstreiks" im Luftverkehr werden Passagiere nach Einschätzung der Luftverkehrswirtschaft noch bei Reisen in den Osterurlaub Anfang April zu spüren bekommen.

"Die andauernde Kette sogenannter Warnstreiks an immer neuen Stellen unserer Flughäfen trifft den gesamten Flugbetrieb auch da, wo gar keine Tarifverhandlungen geführt werden", kritisierte Jost Lammers, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL). "Damit werden die intensiven Vorbereitungen auf den bevorstehenden Osterreiseverkehr massiv erschwert."

Leidtragende seien die Reisenden, aber auch die Luftverkehrsunternehmen, die sich nach den Corona-Beschränkungen wieder für einen reibungslosen Flugbetrieb engagierten, so Lammers.

Die Osterfeiertage zählen zu den Zeiträumen mit einem besonders hohen Passagieraufkommen an den Flughäfen. Der größte deutsche Flughafen Frankfurt hat für die anstehende Feriensaison eine verringerte Kapazität bei den Flugbewegungen angekündigt. Im vergangenen Jahr hatte es in Frankfurt wie auch an vielen anderen deutschen Flughäfen erhebliche Abfertigungsprobleme gegeben, auch Personal fehlte. Tausende Koffer blieben liegen und mussten Passagieren nachgesendet werden.

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft sowie Verdi hatten am Donnerstag einen ganztägigen Großstreik für Montag angekündigt, der Fern-, Regional-, und S-Bahn-Verkehr sowie den Flugverkehr zugleich treffen soll. Damit wollen sie den Druck in laufenden Tarifrunden im öffentlichen Dienst und dem Eisenbahnsektor erhöhen. Verdi rief zu Warnstreiks an fast allen Verkehrsflughäfen außer Berlin auf.

Der Flughafenverband ADV erwartet, dass rund 380.000 Passagiere davon betroffen sein werden. Schon in den vergangenen Wochen hatte Verdi mit Warnstreiks an Flughäfen immer wieder den Luftverkehr lahmgelegt.
© dpa-AFX | Abb.: Flughafen Düsseldorf | 24.03.2023 06:19


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 12/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden