"Luxus Luftfahrt"
Älter als 7 Tage

Klimablockade am Flughafen Eindhoven

Extinction Rebellion
Extinction Rebellion, © Extinction Rebellion

Verwandte Themen

EINDHOVEN - Mehrere Hundert Störer haben am Samstag den Privatjet-Bereich des Flughafens der niederländischen Stadt Eindhoven blockiert. Mitglieder der Gruppierung Extinction Rebellion hätten ein Loch in den Zaun geschnitten, berichtete die Polizei. Laut Nachrichtenagentur ANP waren Schätzungen zufolge bis zu 500 Demonstranten beteiligt.

Die Start- und Landebahn hätten sie bewusst nicht betreten, um den normalen Flugverkehr nicht zu stören, erklärte Extinction Rebellion. Dennoch habe es infolge notwendiger Vorsichtsmaßnahmen Verzögerungen bei der Abwicklung von Flügen gegeben, sagte ein Airport-Sprecher.

Privatjets seien allerdings nicht betroffen gewesen, da für Samstag keine solchen Flüge vorgesehen waren.

Extinction Rebellion wollte mit der Aktion eigenen Angaben zufolge der Forderung nach Eindämmung des Flugverkehrs auf dem größten Regional-Airport der Niederlande Nachdruck verleihen. Insbesondere habe sich der Protest gegen die "Luxus-Luftfahrt" gerichtet. Die Umweltverschmutzung durch Privatjets sei verhältnismäßig größer als durch den regulären Flugverkehr.

"Wir wollen einmal mehr gegen diese Art des Fliegens Stellung beziehen, die angesichts der Klimakrise nicht erlaubt sein sollte", sagte eine Sprecherin der Gruppierung. Die Polizei leitete Ermittlungen gegen Teilnehmer der Aktion ein. "Sie sind ohne Genehmigung auf das Gelände des Eindhoven-Airports vorgedrungen und das ist eine strafbarer Handlung", erklärte ein Polizeisprecher.
© dpa-AFX | Abb.: Extinction Rebellion | 25.03.2023 14:44

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 27.03.2023 - 21:01 Uhr
Klimablockade?
Die Wetterdaten des Tages sollen nicht für die Ermittelung/beschreibung des Klimas genutzt werden?
Beitrag vom 27.03.2023 - 17:31 Uhr
Es ist völlig richtig.
Private Flüge sollten erst wieder erlaubt sein, wenn das CO2 frei möglich ist.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden