Gesperrter Luftraum
Älter als 7 Tage

Lufthansa und Swiss umfliegen Niger unterschiedlich

Lufthansa Boeing 747-8 in neuen Farben
Lufthansa Boeing 747-8, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Der Luftraum des Niger ist nach einem Militärputsch wieder gesperrt. Das hat Auswirkungen auf mehrere zivile Flugrouten über Afrika. Lufthansa und Swiss umfliegen das Konfliktgebiet mit viel Abstand - wählen auf den Linien nach Südafrika allerdings höchst unterschiedliche Umwege.

Nach einem Militärputsch im Niger droht die westafrikanische Staatengemeinschaft Ecowas mit einer Intervention - das Militär hat den Luftraum über dem Niger daher geschlossen. Fluggesellschaften passen sich der neuen Lage an.

Die Lufthansa-Strecke Frankfurt - Johannesburg führt seit Sonntag nicht mehr über den Niger. Stattdessen fliegt LH572 entlang einer östlichen Route über Ägypten, Äthiopien, Kenia und schließlich Simbabwe nach Südafrika. Die Flugzeit verlängert sich dadurch von zehn auf rund elf Stunden.

Auf diesem Kurs macht die 747-8 noch einen kurzen Schlenker über das Rote Meer - um nicht in den Luftraum des Sudan einzufliegen. Wegen der erneuten Luftraumsperre über dem Niger musste Lufthansa am 6. August auf dem Rückflug aus Johannesburg einen spontanen Tankstopp in Lagos einlegen.

Swiss fliegt westlich am Niger vorbei

Die Konzernschwester Swiss hat ihren Kurs nach Johannesburg ebenfalls seit Sonntag angepasst - bevorzugt mit dem Airbus A340-300 aber einen westlichen Umweg: LX282 fliegt erst über Algerien, Mali, Burkina Faso und Ghana, danach ein Stück über Wasser und biegt schließlich über Angola, Namibia und Botswana Richtung Johannesburg ab.

Auch dieser Umweg kostet Swiss rund eine Stunde. Der Lufthansa-Ferienflieger Eurowings Discover wählt auf seiner Linie nach Namibia ebenfalls das westliche Routing am Niger vorbei.

Die Lage im Niger bleibt unterdessen extrem angespannt - die Machthaber werfen Frankreich vor, mit einer Militärmaschine am Donnerstag gegen das Einflugverbot verstoßen zu haben.
© aero.de | Abb.: Swiss | 10.08.2023 09:23


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 03/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden