Airlines
Älter als 7 Tage

IAG plant wieder Dividende

British Airways Airbus A320neo
British Airways Airbus A320neo, © British Airways

Verwandte Themen

LONDON - Die British-Airways-Mutter IAG will dank einer steigenden Nachfrage nach Reisen zum ersten Mal nach der Corona-Pandemie wieder eine Dividende ausschütten.

Die Airline-Gruppe werde wieder eine Dividende zahlen, sobald die Bilanz und die Investitionspläne gesichert seien, teilte das Unternehmen am Dienstag vor dem Kapitalmarkttag mit. Die IAG-Aktien fielen am Mittag im Londoner Handel um rund 2,6 Prozent auf 159,40 Pence. Die Aktie hat in diesem Jahr trotzdem noch um 29 Prozent zugelegt.

"Die Umsetzung unserer Strategie wird es uns ermöglichen, nachhaltiges Wachstum und Renditen für unsere Aktionäre zu generieren", sagte IAG-Chef Luis Gallego. IAG zahlte zuletzt 2019 eine Dividende und strich eine geplante Ausschüttung zu Beginn der Pandemie 2020 zusammen.

Anfang dieses Monats kündigte der Billigrivale Ryanair an, eine Dividende in Höhe von insgesamt 400 Millionen Euro zu zahlen. Das irische Unternehmen will etwa ein Viertel des Jahresgewinns an die Aktionäre ausschütten.

Zudem hat IAG, zu der neben anderen Fluggesellschaften auch die spanische Iberia gehört, mittelfristige Ziele ausgegeben. So peilt das Unternehmen operative Margen von 12 bis 15 Prozent an und eine Rendite auf das investierte Kapital von 13 bis 16 Prozent.
© dpa-AFX | 21.11.2023 12:42


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden