Winterchaos
Älter als 7 Tage

Viele Flugausfälle in China

China Southern Airlines
China Southern Airlines, © Airbus

Verwandte Themen

PEKING - Ungewöhnlich heftige Schneefälle und Frost haben in Zentralchina während der Hauptreisezeit vor dem nahenden Frühlingsfest zu langen Staus sowie Zug- und Flugausfällen geführt.

Besonders hart traf es nach offiziellen Angaben die Provinzen Henan, Hubei und Hunan. Dem Staatsfernsehen zufolge saßen manche Reisende bis zu zehn Stunden auf der Autobahn fest, weil nichts mehr voranging.

Das Winterwetter wirkte sich auch auf den Schienen- und Flugverkehr aus. Der Flughafen der Millionenstadt Wuhan schloss wegen der Witterung am Dienstag vorübergehend seine Start- und Landebahnen.

Die Wetterbehörde hatte vor starken Schneefällen und heftigem Winterwetter im Vorfeld des Frühlingsfestes, das in diesem Jahr auf den 10. Februar fällt, gewarnt. In Hunan starb am Montag ein Mensch, als das Dach eines Marktes in der Stadt Yiyang unter den Schneemassen einstürzte. Mehrere Menschen wurden verletzt. Für die kommenden Tage rechnen die Meteorologen mit weiteren Schneefällen.

Das Frühlingsfest, das auch als chinesisch Neujahr bekannt ist, gehört in China zu den wichtigsten Feiertagen. Weil das gesamte Land Ferien hat, reisen dafür jedes Jahr Millionen von Menschen zu ihren Familien zurück. Das Transportministerium rechnete in diesem Jahr mit ungefähr neun Milliarden Reisen rund um das Frühlingsfest. Die Statistiker zählen dabei in der Regel jeden Reisenden einzeln. Für eine vierköpfige Familie, die in den Urlaub fährt, würden also vier Reisen berechnet.
© dpa-AFX | 06.02.2024 06:51

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 06.02.2024 - 16:26 Uhr
Na, wo sind die Besserwisser, die bei derartigen Wetterlagen gerne ein völliges Versagen der Betreiber - jedenfalls in Deutschland - orten und sonst so zuverlässig darauf verweisen, dass russische/skandinavische/… Airports da doch wohl damit zurechtkämen?

Und was hat das mit China zu tun? ;)
Beitrag vom 06.02.2024 - 15:15 Uhr
Na, wo sind die Besserwisser, die bei derartigen Wetterlagen gerne ein völliges Versagen der Betreiber - jedenfalls in Deutschland - orten und sonst so zuverlässig darauf verweisen, dass russische/skandinavische/… Airports da doch wohl damit zurechtkämen?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 02/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden