Testlauf
Älter als 7 Tage

Lufthansa: Tee und Kaffee bald wieder gratis?

Lufthansa Airbus A320neo
Lufthansa Airbus A320neo, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - An Bord einiger Lufthansa-Jets soll es noch in diesem Sommer auch in der Economy-Klasse wieder kostenlose Getränke geben.

Rund drei Jahre nach Abschaffung des bis dahin kostenlosen Getränkeservices soll nun testweise und auf einzelnen Kurz- und Mittelstrecken wieder gratis ausgeschenkt werden, bestätigte das Unternehmen am Montag.

Zuvor hatte Airline-Chef Jens Ritter in mehreren Interviews den Testlauf angekündigt, der möglicherweise zu einer höheren Kundenzufriedenheit führen soll. Es werde ausgewählte Getränke wie Tee oder Kaffee geben, hieß es am Montag. Im Rahmen der ständigen Kundenzufriedenheitsanalysen soll die Reaktion der Kunden erfasst werden.

Lufthansa hatte den kostenfreien Service in der Economy-Klasse im Sommer 2021 beendet und durch Bezahlangebote ersetzt. Ohne Zahlung erhielten die Passagiere noch eine Flasche Wasser und ein Stück Schokolade. Heißgetränke kosten an Bord zwischen 3 und 3,50 Euro, Tomatensaft 3,20 Euro.
© dpa-AFX | 27.05.2024 10:58

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 29.05.2024 - 19:49 Uhr
Ganz ehrlich, wenn Wasser (finde ich wesentlich wichtiger), schlechter Filterkaffee und Tee ein Argument für "Service" sein soll, dann na danke.

Bitte, gerne.

Wenn man sich überlegt was das bedeutet - Trolleys, Becher, Müll, Gewicht, etc. und das für Flüge die keine 2h dauern.
Die selben die sich heute darüber echauffieren, haben sich doch auch aufgeregt als es die berühmte Frage Schinken oder Käsesandwich noch gab.

Habe mich nicht aufgeregt.

Oder bei Airberlin, Pretzel oder Rosienensemmel.
Die Vielflieger haben den Frass doch eh nicht mehr sehen können, soweit ich mich erinnere waren 50% der PAX an dem Zeug nicht interessiert.

Na denn reicht es ja, wenn für 80% der Passagiere eingepackt wird, spart Gewicht und Müll.

Man kann doch vorbestellen oder sich selbst was mitnehmen. Funktioniert in Asien bei AirAsia wunderbar, sind 2-3x Clicks beim Buchen / Check in.

Also in Asien haben alle Passagiere bei einem 1h Inlandsflug (Bangkok Airways) sogar eine warme Mahlzeit bekommen.

Ich finde das gerade bei den Business Class Flügen immer maximal bescheuert, das ich statt günstiger Tickets irgendwelche vollkommen überteuerten Champagner Flaschen mitbezahle.
Das macht mei Ticket 50-100$ teurer, aber wenn ich Champanger trinken will, dann kann ich mir für diese 50$ einfach eine ordentliche Flasche kaufen.

Klar, darf man in der Business Class selbst mitgebrachten Alkohol trinken? Habe ich bislang noch nicht erlebt, daher die Frage.

Sich in einem Flugzeug zu betrinken ist sowieso dämlich, ich fliege doch Business damit ich erholt und arbeitsfähig ankomme.

Wenn ich ehrlich bin, ist das beste ein hochmodulares Konzept.
Ich würde am liebsten Sitz only buchen und mir alles andere individuell dazu buchen.
Und genau dieses Konzept sollte LH dann bitte auch umsetzen.
Wenn sie wollen, können sie Wasser, Tee und Kaffee inklusive lassen. Das wäre dann "Gastfreundlich".
Beitrag vom 29.05.2024 - 13:12 Uhr
@Kosmopolit,

zu einem "hochmodularen Konzept" gehört auch ein entsprechender Kunde, Fluggast.
Im Flugzeug selbst ist dann diese Konzept aber "eingefroren" bzw. entsprechend umgesetzt.
Also, wenn nichts bestellt worden ist, kann auch nur nichts im Fluge geliefert werden.
Welche Vorlaufzeiten muss man für Bestellungen ansetzen? Zum check in ist natürlich alles schon konfekioniert. Je personalisierte eine Dienstleistung ist, je grösser ist sann die Wahrscheinlichkeit, dass etwas falsch läuft. Der Aufwand bei der Kurzstrecke mit vielleicht 10 business class Plätzen ist überschaubar. Bei der Langstrecke ist der Aufwand aber erheblich.
M. E. ist der Vorteil der Business class, dass meist alles viel ruhiger verläuft und man mehr Platz hat.


Dieser Beitrag wurde am 29.05.2024 14:24 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 29.05.2024 - 03:44 Uhr
Ganz ehrlich, wenn Wasser (finde ich wesentlich wichtiger), schlechter Filterkaffee und Tee ein Argument für "Service" sein soll, dann na danke.

Wenn man sich überlegt was das bedeutet - Trolleys, Becher, Müll, Gewicht, etc. und das für Flüge die keine 2h dauern.

Die selben die sich heute darüber echauffieren, haben sich doch auch aufgeregt als es die berühmte Frage Schinken oder Käsesandwich noch gab.
Oder bei Airberlin, Pretzel oder Rosienensemmel.
Die Vielflieger haben den Frass doch eh nicht mehr sehen können, soweit ich mich erinnere waren 50% der PAX an dem Zeug nicht interessiert.

Man kann doch vorbestellen oder sich selbst was mitnehmen. Funktioniert in Asien bei AirAsia wunderbar, sind 2-3x Clicks beim Buchen / Check in.

Ich finde das gerade bei den Business Class Flügen immer maximal bescheuert, das ich statt günstiger Tickets irgendwelche vollkommen überteuerten Champagner Flaschen mitbezahle.
Das macht mei Ticket 50-100$ teurer, aber wenn ich Champanger trinken will, dann kann ich mir für diese 50$ einfach eine ordentliche Flasche kaufen.
Sich in einem Flugzeug zu betrinken ist sowieso dämlich, ich fliege doch Business damit ich erholt und arbeitsfähig ankomme.

Wenn ich ehrlich bin, ist das beste ein hochmodulares Konzept.
Ich würde am liebsten Sitz only buchen und mir alles andere individuell dazu buchen.
Und genau dieses Konzept sollte LH dann bitte auch umsetzen.
Wenn sie wollen, können sie Wasser, Tee und Kaffee inklusive lassen. Das wäre dann "Gastfreundlich".


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden