Flug BA921
Älter als 7 Tage

Verletzte bei Zwischenfall am Flughafen Stuttgart

British Airways Airbus A320neo
British Airways Airbus A320neo, © British Airways

Verwandte Themen

STUTTGART - Insgesamt 93 Passagiere und 6 Crew-Mitglieder sind am Stuttgarter Flughafen wegen eines technischen Defekts aus einem Airbus A319 evakuiert worden. Ein Rauchmelder hatte am Samstag während des Boardings auf dem Vorfeld angeschlagen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Fünf Flugzeugabfertiger seien außerdem durch aus der Maschine ausgetretenes Öl verletzt worden. Sie hatten die Ladeluke geöffnet, an deren Hydraulik es zu dem Defekt gekommen war. Rettungskräfte brachten vier von ihnen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

"Ursächlich für die Alarmauslösung war nach bisherigem Kenntnisstand ein technischer Defekt an der Hydraulik einer Ladeluke und dadurch austretendem Öl", teilte die Polizei mit. "Beim Öffnen der betroffenen Ladeluke zogen sich fünf Flugzeugabfertiger leichte Verletzungen zu, als sie mit dem Öl in Kontakt kamen."

Vier der fünf Verletzten wurden vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in Krankenhäuser gebracht. Passagiere und Crewmitglieder kamen nicht zu Schaden.

Die Maschine mit dem Ziel London startete am Samstag nicht. Die Schadenshöhe war zunächst unklar. Zu weiteren Beeinträchtigungen des Flugverkehrs kam es den Angaben zufolge nicht.
© dpa-AFX | Abb.: British Airways | 09.06.2024 14:51


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden