Air Senegal
Älter als 7 Tage

Bruchlandung von 737-300 fordert Schwerverletzte

Verwandte Themen

DAKAR - Ein von der senegalesischen Fluggesellschaft Air Senegal gechartertes Flugzeug ist beim Start auf dem Internationalen Flughafen Dakar am frühen Donnerstagmorgen von der Startbahn abgekommen.

Bei dem Unfall wurden elf Menschen verletzt, vier von ihnen schwer, wie der Flughafenbetreiber am Donnerstag mitteilte. Dakar ist die Hauptstadt des westafrikanischen Staates Senegal.

Die Boeing 737-300 war den Angaben zufolge mit 79 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern unterwegs nach Bamako, die Hauptstadt Malis. Nach Angaben des senegalesischen Verkehrsministeriums ist unter den Verletzten auch einer der Piloten.

737-500 brennt nach Bruchlandung, © XSL
 
Das Ministerium ordnete eine Untersuchung des Vorfalls an. Der Flughafen wurde für mehrere Stunden gesperrt. Am Vormittag konnte der Flugbetrieb wieder aufgenommen werden.
© dpa | 09.05.2024 14:32

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 10.05.2024 - 11:44 Uhr
"Bruchlandung" und "beim Start ... von der Startbahn abgekommen" ?!?
Hat man beim Schreiben der Überschrift noch nicht gewusst, was im ersten Satz stehen wird?

Man kann aber auch 'päpstlichen als der Papst' sein... 🙄.
Beitrag vom 10.05.2024 - 10:21 Uhr
"Bruchlandung" und "beim Start ... von der Startbahn abgekommen" ?!?
Hat man beim Schreiben der Überschrift noch nicht gewusst, was im ersten Satz stehen wird?
Beitrag vom 09.05.2024 - 16:49 Uhr
Nach meinem Kenntnisstand handelt es sich aber um eine 737-300.

Da soll noch jemand behaupten, die Redaktion würde auf Korrekturhinweise nicht reagieren. Das ging für einen Feiertag doch recht schnell, dass aus einer -500 eine -300 gemacht wurde.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden