Insolvenz
Älter als 7 Tage

Schottischer Ferienflieger Flyglobespan stellt Flugbetrieb ein

Flyglobespan
Flyglobespan Boeing 767, © Meloneras / CC

Verwandte Themen

LONDON - Der schottische Ferienflieger Flyglobespan hat in der Nacht zum Donnerstag seinen Betrieb eingestellt. Das teilte der Verwalter PricewaterhouseCoopers in London mit, nachdem die Betreiber keinen neuen Investor für die Gesellschaft gefunden hatten. "Das ist sehr enttäuschend", sagte ein Sprecher der schottischen Regierung. Wenige Tage vor Weihnachten steht damit für rund 800 Angestellte der Verlust ihres Arbeitsplatzes fest.

Knapp 3.400 Passagiere des Ferienfliegers sitzen unter anderem in Ägypten, Portugal und Spanien fest, sollen jetzt möglichst mit anderen Fluggesellschaften nach Hause gebracht werden. Die in Edinburgh ansässige Flyglobespan hat mit neun Boeing 737 und 767 bisher 24 Ziele im In- und Ausland angeflogen. Im August 2006 hatte Flyglobespan angekündigt, zwei Boeing 787-8 von der ILFC zu leasen.

Auf den Internetseiten der Gesellschaft wird die Einstellung des Flugbetriebs mit mangelnder Liquiditität des Unternehmens begründet.

Die Flyglobespan Airlineflotte wurde gegroundet. Neben der Flyglobespan Group wurde auch das Konzernunternehmen Alba Ground Handling unter die Aufsicht der Insolvenzverwaltung gestellt.
© dpa, aero.de | Abb.: Meloneras / CC | 17.12.2009 08:37


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 02/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden