Finanzhilfen
Älter als 7 Tage

Air India fliegt Milliardenverlust ein

Air India
Air India Boeing 747 am Flughafen Frankfurt, © Fraport AG

Verwandte Themen

NEU DELHI - Milliardenverlust für Air India: Die staatliche indische Airline flog in ihrem Ende März abgelaufenen Geschäftsjahr ein Minus von 1,2 Milliarden Dollar (knapp 800 Mio Euro) ein.

Die Fluggesellschaft machte dafür unter anderem die weltweite Rezession und sinkende Passagierzahlen verantwortlich, wie indische Medien am Donnerstag unter Berufung auf Unternehmensangaben berichteten. Der Verlust fiel mehr als doppelt so hoch aus wie das Vorjahres-Minus von 474 Millionen Dollar.

Erst im vergangenen Monat hatte die indische Regierung der Fluggesellschaft eine Milliarde Dollar Finanzhilfen zugesagt. Neu Delhi machte aber zur Bedingung, dass Air India die Kosten kürzt und die Erlöse steigert.

Branchenanalysten machen vor allem die große Zahl der Angestellten und das schwache Management des Unternehmens für die finanziellen Schwierigkeiten verantwortlich.
© dpa | 12.11.2009 14:12


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden