Insolvente Fluggesellschaft
Älter als 7 Tage

Air Berlin steigerte Verluste auch im zweiten Quartal

Air Berlin
Air Berlin Flugzeuge, © Air Berlin

Verwandte Themen

BERLIN - Die Fluggesellschaft Air Berlin hat auch im zweiten Quartal dieses Jahres ihre Verluste gesteigert. Das Minus zwischen April und Juni lag bei 140,5 Millionen Euro nach 89,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Dies geht aus dem auf der Investoren-Website veröffentlichtem Quartalsbericht hervor. Der Umsatz sank von 970,6 Millionen Euro auf 880,7 Millionen Euro.

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft hatte am 15. August einen Insolvenzantrag gestellt und verhandelt nun mit Lufthansa und Easyjet über einen Verkauf großer Teile des Unternehmens.

Bezogen auf die ersten sechs Monate sank der Umsatz von 1,71 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum auf 1,53 Milliarden Euro. Der Verlust wuchs von 271,4 Millionen Euro auf 433,8 Millionen Euro. Air Berlin hatte die Vorlage der Halbjahresbilanz zuvor mehrfach verschoben.
© dpa-AFX | 29.09.2017 18:27


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 01/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden