#DAS17
Älter als 7 Tage

Airbus und Emirates verhandeln weiter über A380

Emirates Airbus A380
Emirates Airbus A380, © Ingo Lang

Verwandte Themen

DUBAI - Gegenwind auf der Zielgeraden: Airbus und Emirates ringen auf der Dubai Airshow weiter um einen Auftrag um bis zu 40 A380, nachdem eine Ankündigung zum Messeauftakt in letzter Minute geplatzt ist.

Sonntagmittag versammelten sich erst PR-Leute und Manager von Airbus im Pressezentrum der Dubai Airshow - und ließen die versammelten Medienvertreter dann etwas perplex zurück. Die im Vorfeld erwartete Ankündigung eines A380-Auftrags von Emirates fiel aus!

Stattdessen konnte Boeing Minuten später an gleicher Stelle einen Auftrag von Emirates über 40 Dreamliner in der Langversion 787-10 verkünden.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben


Wie am Nachmittag dem Airbus-Lager durchsickerte, setzten Airbus und Emirates die Vertragsverhandlungen über neue A380 auf der Messe fort. Eine Ankündigung noch während der Dubai Airshow sei weiterhin möglich, heißt es im Airbus-Umfeld...
© aero.de | 12.11.2017 21:26

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 15.11.2017 - 14:16 Uhr
ob Emirates da denn Bogen nicht etwas überspannt?

An Airbus stelle würde ich den A380 beerdigen.

Mal sehen was Emirates dann macht.Mehr 777x kaufen?

Emirates vergisst glaube ich, das nicht nur Airbus Emirates beim A380 braucht, sondern auch Emirates den A380.
Beitrag vom 15.11.2017 - 10:35 Uhr
ob Emirates da den Bogen nicht etwas überspannt?

Dieser Beitrag wurde am 15.11.2017 15:18 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

24.11. 01:21
Neues zur A380

FLUGREVUE 10/2017

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden