Gegen Aufträge
Älter als 7 Tage

Airbus bietet China A380-Arbeitspakete an

PEKING - Airbus trägt China eine Rolle im A380-Programm an. Der scheidende Chef der Verkehrsflugzeugsparte Fabrice Brégier will beim ersten Staatsbesuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in China vorfühlen, ob sich die Regierung in Peking auf einen Handel einlässt.

Bisher ist die China Southern Airlines mit gerade einmal fünf Flugzeugen der einzige A380-Betreiber in China. Doch bereits in den nächsten fünf Jahren könnte sich in China ein Absatzmarkt für "60 bis 100" A380 auftun, sagte Eric Chen, der Airbus in der Volksrepublik vertritt, im September 2017.

China Southern Airlines Airbus A380
China Southern Airlines Airbus A380, © Airbus

Im Gegenzug für dringend benötigte Aufträge würde Airbus China vielleicht in die Produktion einbinden. Denkbar sei eine Rolle der chinesischen Luftfahrtindustrie bei der "Ausrüstung von A380-Kabinen" nach dem Vorbild des A330-Ausstattungszentrums in Tianjin, sagte ein Insider der "Financial Times".

Nachdem sich Emirates 2017 nicht zu einem Folgeauftrag über sechsunddreißig A380 durchrang, denkt Airbus über die nächsten Schritte im Programm nach. Inzwischen steht eine Produktionsrücknahme auf sechs Jahreseinheiten im Raum - nach bereits beschlossenen Rückschritten auf zwölf A380 in diesem und acht im nächsten Jahr.

Ausbau von Tianjin


Airbus ist seit 2008 mit einem Endmontagewerk für die Modellserie A320 in Tianjin industriell vertreten. Dort soll die Produktion von derzeit vier auf fünf Flieger pro Monat steigen. Während des dreitägigen Staatsbesuchs von Macron rechnen Insider mit neuen Aufträgen für die A320, A330 und A350 aus China.

Chinas Luftverkehr wächst rasant und wird nach Airbus-Prognosen 2024 an den Vereinigten Staaten vorbeiziehen. Airbus geht dabei von rund sieben Prozent mehr Passagieren pro Jahr aus und sieht in China einen Absatzmarkt für 6.500 neue Verkehrsflugzeuge bis 2036.
© aero.de | Abb.: Airbus | 08.01.2018 10:32

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 10.01.2018 - 00:41 Uhr
1. das dry operating weight eines A 380 pro PAX ist deutlich höher als bei Flugzeugen mit 300 - 400 Sitzen, Folge: der Krafststoffverbrauch ist zu hoch

Mal sehen. Das sogenannte Operating Empty Weight (OEW) eines A380 liegt bei 277 t. Bei maximal zulässig 868 Passagieren sind da ca. 320 kg Flugzeug pro Passagier. Wie sieht es bei anderen Flugzeugen bei maximaler Bestuhlung aus?
A330-300: 122 t / 440 = 277 kg / Passagier
A350-900: 140 t / 440 = 318 kg / Passagier
767-300ER: 90 t / 351 256 kg / Passagier
787-9: 129 t / 406 = 318 kg / Passagier
777-300ER: 168 t / 550 = 305 kg / Passagier

Nach Ihrer Theorie müsst die 767-300ER das beste Flugzeug aus dieser Liste sein. Nur keine Fluggesellschaft die Passagiere transportiert hat noch so eine Maschine geordert. Warum, wo sie doch so leicht ist?
Der A330-300neo oder A330-900 wird wahrscheinlich schwerer werden als der A330-300.
Es gibt ja in Deutschland Azur air die mit 336Sitzen in der 767 -300er fliegt, die Fliegen damit sowohl Langstrecke als auch kurzstrecke .
Airbus hat ja den a330/300 Domestik im Angebot der wäre für kurzstrecken optimierte mit einem MTOW von 200Tonnen.der Wäre für Inlandsflüge in China perfekt oder?
Die a380 ist besser für Strecken ab 5000km geeignet,da immer mehr Chinesen sich das fliegen und einen Urlaub leisten können ist es nur eine frage der Zeit wann China a380 bestellt.
Die Flughäfen in den großen Städten sind jetzt schon mit den Starts und Landungen an der Grenze des zumutbaren.
Da würden sowohl a330D oder B 767für Kurzstrecken und der a380 für Mittel-und Langstrecke Erleichterung bringen oder Denke ich da falsch?
Beitrag vom 10.01.2018 - 00:40 Uhr
1. das dry operating weight eines A 380 pro PAX ist deutlich höher als bei Flugzeugen mit 300 - 400 Sitzen, Folge: der Krafststoffverbrauch ist zu hoch

Mal sehen. Das sogenannte Operating Empty Weight (OEW) eines A380 liegt bei 277 t. Bei maximal zulässig 868 Passagieren sind da ca. 320 kg Flugzeug pro Passagier. Wie sieht es bei anderen Flugzeugen bei maximaler Bestuhlung aus?
A330-300: 122 t / 440 = 277 kg / Passagier
A350-900: 140 t / 440 = 318 kg / Passagier
767-300ER: 90 t / 351 256 kg / Passagier
787-9: 129 t / 406 = 318 kg / Passagier
777-300ER: 168 t / 550 = 305 kg / Passagier

Nach Ihrer Theorie müsst die 767-300ER das beste Flugzeug aus dieser Liste sein. Nur keine Fluggesellschaft die Passagiere transportiert hat noch so eine Maschine geordert. Warum, wo sie doch so leicht ist?
Der A330-300neo oder A330-900 wird wahrscheinlich schwerer werden als der A330-300.
Es gibt ja in Deutschland Azur air die mit 336Sitzen in der 767 -300er fliegt, die Fliegen damit sowohl Langstrecke als auch kurzstrecke .
Airbus hat ja den a330/300 Domestik im Angebot der wäre für kurzstrecken optimierte mit einem MTOW von 200Tonnen.der Wäre für Inlandsflüge in China perfekt oder?
Die a380 ist besser für Strecken ab 5000km geeignet,da immer mehr Chinesen sich das fliegen und einen Urlaub leisten können ist es nur eine frage der Zeit wann China a380 bestellt.
Die Flughäfen in den großen Städten sind jetzt schon mit den Starts und Landungen an der Grenze des zumutbaren.
Da würden sowohl a330D oder B 767für Kurzstrecken und der a380 für Mittel-und Langstrecke Erleichterung bringen oder Denke ich da falsch?
Beitrag vom 09.01.2018 - 01:21 Uhr
China ist nicht Deutschland - die lassen sich nicht mit der Innenausstattung über den Tisch ziehen.
Da muss Airbus denk ich etwas mehr bieten im Bezung auf den Transfer von Know-How

Wer hat wen wann über den "Tisch gezogen" , so wie das AB jetzt offensichtlich (nach Ihrer Darstellung) mit China vor hat?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 02/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden