DFS
Älter als 7 Tage

Premiere für satellitengestützes Anflugsystem

Verwandte Themen

BREMEN - Weltpremiere am Bremer Flughafen: Die Deutsche Flugsicherung hat erstmals ein satellitengestütztes Präzisionsanflugsystem (GBAS) für den Liniendienst in Betrieb genommen.

Das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung (BAF) habe die Zulassung erteilt, teilte die Deutsche Flugsicherung am Freitag in Bremen mit. Am Donnerstagabend sei die erste Linienmaschine im Regelbetrieb des Systems gelandet.

GBAS nutz Daten der Satellitennavigation (GPS), deren Genauigkeit durch Ausstrahlung von Korrekturdaten erhöht wird. Das neue System sei unabhängig vom Instrumentenlandesystem (ILS). Langfristig könne GBAS das ILS-System ablösen.

Die neue Technik werde nicht durch Wetter oder Hindernisse beeinträchtigt und benötige auch keine Schutzbereiche, um es vor Störungen abzuschirmen. GBAS ist nach Anaben der Flugsicherung in Anschaffung und Wartung kostengünstiger als das bisherige System. Die GBAS Station in Bremen ist seit 2008 im Testbetrieb.
© dpa | 10.02.2012 16:16


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2016

Take-off TV Video-Blog

Unfallanalyse Malaysia Airlines Flug 17

Am 17. Juli 2014 stürzte eine Boeing 777-200ER der Malaysia Airlines auf dem Flug von Amsterdam nach Kuala Lumpur über dem Osten der Ukraine ab. Gemäß dem Abschlußbericht des niederländischen "Untersuchungsrats für Sicherheit" wurde das Flugzeug durch eine Luftabwehrrakete abgeschossen. Dieses Video zeigt die sorgfältige Arbeit der Unfallermittler.

Shop