Maastricht statt Köln
Älter als 7 Tage

Luftverkehrsabgabe: Germanwings erwägt Abwanderung in die Niederlande

Germanwings
Germanwings Airbus A319, © Germanwings

Verwandte Themen

KÖLN - Die Lufthansa-Tochter Germanwings erwägt eine Abwanderung in die Niederlande, wenn die Bundesregierung die angekündigte Luftverkehrsabgabe einführt.

"Die Flughäfen in Köln und Düsseldorf werden massiv darunter leiden und Fluggäste verlieren, die lieber von den Niederlanden aus fliegen", sagte ein Germanwings- Sprecher am Dienstag in Köln und bestätigte einen WDR-Bericht. "Wenn das geschieht, müssen wir überlegen, ob wir nicht unseren Passagieren hinterherziehen und nach Maastricht gehen." Maastricht ist nur eine Autostunde von Köln entfernt.

Die schwarz-gelbe Koalition hatte am Montag im Rahmen ihres Sparpakets auch angekündigt, von 2011 an eine ökologische Luftverkehrsabgabe einzuführen. Sie soll für alle Passagiere erhoben werden, die von einem deutschen Flughafen starten, und jährlich eine Milliarde Euro in die Staatskasse spülen.

"Diese Abgabe ist ein Förderprogramm für ausländische Airlines und ausländische Flughäfen", sagte der Germanwings-Sprecher. In den Niederlanden habe es früher eine ähnliche Abgabe gegeben, die aber wieder abgeschafft worden sei, nachdem viele Passagiere daraufhin von Deutschland aus gestartet seien. Der Flughafen Köln-Bonn ist der größte Standort von Germanwings, die Billigfluglinie fliegt von dort 67 Ziele an.
© dpa | 08.06.2010 16:39

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 11.06.2010 - 08:29 Uhr
Das wird Germanwings nicht tun. Maastricht ist keine Alternative zu Köln. Da werden die viele Kunden verlieren. Im Bereich der Geschäftsflieger ist es bald auch ausgeschöpft. Da machen die zu viele Fehler. Da ist Lufthansa meilenweit voraus. Ich vergleiche vielfach die Preise und buche oft bei Lufthansa billiger. Dieses Versteckspiel wird bald auffallen. Die sollen nicht immer direkt so drohen. Wenn 5 Euro drauf kommen ist das für die Geschäftsflieger egal. Die setzen es ab. Ich zumindest werde nie von Maastricht fliegen.
Beitrag vom 09.06.2010 - 11:07 Uhr
Brauchen ALG2-Empfänger Elterngeld wenn diese zu Hause sind? Kindergeld gibt es doch zusätzlich. Die Steuervergünstigung für Hotels ganz klar canceln. Wenn die Deutsche Bank nachweislich die Finanzkrise mitverschuldet hat wäre ein Abschlag von dem Gewinn richtig. Aber hat sie das den wirklich? Kann ich ein Unternehmen verpflichten sich an den Schulden des Staates zu beteiligen wenn es in Krisenzeiten einen Gewinn verbucht? Unsere Schuldenlast wächst seit 50 Jahren kontinuierlich, sollen dafür die Unternehmen aufkommen? Was hätte das für die deutsche Wirtschaft zur Folge?

"Mein Lieblingszitat von V. Pispers: "Was glauben Sie, was in diesem Land los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden, was in diesem Land los IST?!""

Das Frage ich mich auch bei allen die die freien demokratischen gewählt haben mit den glauben Steuererleichterung wäre zum jetzigen Zeitpunkt das Richtige für Deutschland bei 1682,7 Mrd. Euro Schulden oder rund 70 % des Bruttoinlandsproduktes.

Dieser Beitrag wurde am 09.06.2010 11:16 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.06.2010 - 10:40 Uhr
Zahlen Angie und co denn auch 5 Euro wen sie mit der Flugbereitschaft abheben?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden