Theodor Heuss
Älter als 7 Tage

Osteuropäer ersteigern Regierungs-Airbus

regierung A319 CJ
A319 CJ der Regierungsflotte, © Lufthansa Technik AG

Verwandte Themen

BERLIN - Eine osteuropäische Investorengruppe hat den ausrangierten Regierungs-Airbus vom Typ A310 für 3,125 Millionen Euro ersteigert. Das erfuhr die dpa am Dienstag von der Verwertungsgesellschaft für Bundeseigentum Vebeg.

Über den Verwendungszweck habe der Käufer noch nicht abschließend entschieden, erklärte Vebeg-Vertriebsleiter Volkmar Kunert.

Der Airbus mit VIP-Ausstattung war zwei Jahrzehnte unter dem Namen des früheren Bundespräsidenten Theodor Heuss mit deutschen Spitzenpolitikern in der Weltgeschichte unterwegs. Zu den Passagieren zählten fünf Bundespräsidenten und drei Kanzler. Auch der zweite VIP-Airbus selben Typs soll demnächst versteigert werden.

Die beiden Oldtimer werden durch zwei Maschinen vom Typ A319CJ und A340 ersetzt. Die erste hatte vor wenigen Wochen bereits ihren Jungfernflug mit Kanzlerin Angela Merkel nach Indien. Die zweite Maschine soll noch in diesem Jahr folgen.
© dpa | 28.06.2011 13:48


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden