Aufsichtsrat beschließt Investition
Älter als 7 Tage

Lufthansa baut neues Logistikzentrum in Frankfurt

Containerverladung
Containerverladung in einen Lufthansa-Airbus A340-300, © Hady Khandani, Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Die Deutsche Lufthansa wird am Frankfurter Flughafen ein neues Logistikzentrum zu errichten. Der Nachfolge-Bau des über 30 Jahre alten Lufthansa Cargo Centers soll im Jahr 2018 in Betrieb genommen werden. Der Aufsichtsrat des Konzerns beschloss eine entsprechende Infrastruktur-Investition für das Frachtgeschäft der Lufthansa, wie das Unternehmen am Mittwochabend mitteilte. Die Investitionssumme bewege sich im mittleren dreistelligen Millionenbereich.

"Wir investieren in die Zukunft und in den Standort Frankfurt", betonte Lufthansa Vorstandschef Dr. Christoph Franz. Frankfurt bleibe das zentrale Drehkreuz für das Frachtgeschäft im Lufthansa Konzern - trotz des Nachtflugverbotes. Dieses hat zu einer deutlichen Anpassung des ursprünglichen Planungsumfangs geführt. Angesichts der dadurch entstandenen Nachteile im Wettbewerb gegenüber anderen Standorten sei es umso wichtiger über eine leistungsfähige Infrastruktur zu verfügen, so die Argumentation des Kranich-Konzerns.

Das neue Logistikzentrum soll überwiegend auf dem bisherigen Gelände der Lufthansa Cargo AG im Norden des Frankfurter Flughafens errichtet werden. Moderne technologische Infrastruktur soll einen deutlich schnelleren Umschlag der Sendungen garantieren und die Servicequalität für alle Kunden von Lufthansa Cargo einschneidend verbessern.

"Der Neubau des Logistikzentrums ist ein tragendes Element unserer Zukunftsstrategie Lufthansa Cargo 2020", unterstrich der Vorstandsvorsitzende der Frachtairline, Karl Ulrich Garnadt. "Mit diesem Gebäude werden wir im logistischen Prozess Quantensprünge erzielen und das Unternehmen fit machen für die Herausforderungen der Zukunft."

Der Baubeginn des Hauptgebäudes ist für 2014 geplant. Da das Luftfrachtterminal auf heutigen Bestandsflächen gebaut wird, muss in den kommenden Monaten zunächst das Baufeld geräumt und vorbereitet werden. Dazu werden Prozesse zum Teil auf andere Flächen verlagert. Der Neubau erfolgt dann parallel zum laufenden Betrieb. Die Investitionssumme liegt im mittleren dreistelligen Millionenbereich.

Land lobt Investitionen


Update 14.39 Uhr: Wirtschaftsminister Florian Rentsch (FDP) sieht in dem geplanten Logistikzentrum der Lufthansa am Flughafen Frankfurt ein wichtiges Signal für den Wirtschaftsstandort Hessen. "Der Konzern zeigt mit seiner Entscheidung, welche große Bedeutung der Frankfurter Flughafen auch zukünftig als zentrales Drehkreuz und Jobmotor hat", erklärte der Politiker am Donnerstag.

Die neue Infrastruktur soll einen deutlich schnelleren Umschlag der Sendungen garantieren. Wegen des Nachtflugverbots in Frankfurt hat Lufthansa nach Angaben von Vorstandschef Christoph Franz die ursprünglichen Planungen "deutlich" angepasst.
© aero.de mit Lufthansa, dpa, dpa-AFX | Abb.: Lufthansa | 20.09.2012 07:33


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden