Istanbul-Atatürk
Älter als 7 Tage

Salzburg erhält achte Hubverbindung

Turkish Airlines Boeing 737-800
Turkish Airlines Boeing 737-800, © Turkish Airlines

Verwandte Themen

SALZBURG - Ab April 2013 wird Österreichs größter Regionalflughafen ganzjährig  auch von Turkish Airlines (TK) angeflogen. Mit den neuen Flügen zum TK-Hub Istanbul erhält die Mozart-Stadt einen weiteren Zugang zu weltweit 105 Zielen.

Der W.A.Mozart Airport Salzburg kann damit nun ganzjährig jede Woche über 100 Anschlußflüge zu insgesamt acht Drehscheiben aller drei Allianzen anbieten. In das Staralliance-Netz geht es ab Salzburg SZG im Sommer bis zu neunmal täglich via Wien (AUA), Frankfurt (Lufthansa) und Istanbul (Turkish), in das oneworld-System bis zu sechsmal täglich via Berlin, Düsseldorf, Palma (alle airberlin) und London (British Airways), sowie ins Netz von Skyteam pro Woche bis zu sechsmal  via Amsterdam (Transavia).

In einer Pressemitteilung verweist der Flughafen auch auf die ethnische Community von über 70.000 türkischstämmigen Einwohnern allein im österreichischen Einzugsbereich. Über Istanbul bietet Turkish auch Flüge zu 34 Inlandszielen an. Istanbul sei auch ein langgehegtes Wunschziel der lokalen Wirtschaft und Touristik.

Die neue Strecke ist derzeit noch nicht buchbar, sie soll voraussichtlich aber bis zu viermal wöchentlich mit Boeing 737-800 bedient werden. Caterer an Bord wird die österreichisch-türkische Do & Co sein.

Neu am Salzburg Airport sind über die Wintersaison auch Direktflüge von EuroLOT nach Warschau und Danzig.
© aero.at | 17.12.2012 18:20

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 18.12.2012 - 12:09 Uhr
Na ja, die Lage vom SZG ist schon ein Thema. Der Airport liegt näher an der Innenstadt (ca 1,5km) als am VIE die Piste 34 zum Terminal. Ein Freund von mir hat in Freilassing ein Haus, direkt unter der Einflugschneise, der Verkehr ist dort leider wirklich nicht lustig. Allerdings machen die paar Flüge nach IST das Kraut auch nimmer fett. Es war halt ein Riesenfehler in den 80ern das Neubauprojekt im Innviertel abzuwürgen (Im Dreieck Salzburg-Linz-Passau), aus 'wirtschaftspolitischen' Gründen, sprich die Landesfürsten wollten 'ihren' Airport halt nicht aus der Hand geben. Der Aufwand für die landseitige Anbindung wär allerdings gewaltig gewesen, das muss auch gesagt werden. Hatt freilich mit SZG-IST wenig zu tun, sorry für OT.

Zum Thema: Mit acht Hubverbindungen ist die Region freilich super versorgt, erstaunliche Performance für einen kleinen Regionalflughafen, der übrigens seit Jahren ordentlich Gewinne schreibt, im Gegensatz zu den meisten anderen Regios im Umfeld (außer INN).

Dieser Beitrag wurde am 18.12.2012 13:27 Uhr bearbeitet.

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/news_details.php on line 2755
Beitrag vom 17.12.2012 - 22:09 Uhr
Die Einwohner von Freilassing wird's ned freuen, die rufen dann wieder den Peter Ramsauer an.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden