Flughäfen
Älter als 7 Tage

Prognose: 2035 rund 42,5 Millionen Passagiere in Schönefeld

Aktuelles aus dem Ressort Airports

BERLIN - Den neuen Hauptstadtflughafen in Schönefeld könnten 2035 etwa 42,5 Millionen Passagiere nutzen. Das geht aus einer Prognose im Auftrag der Betreibergesellschaft hervor.

Im besten Fall sind demnach sogar 50 Millionen Passagiere möglich. Der Flughafen ist für 360 000 Starts und Landungen im Jahr gebaut. 2035 sind nach der Studie 352 000 möglich, wenn es gut läuft aber auch 400 000. Darüber berichtete die "Bild"-Zeitung. Der Flughafen bestätigte die Zahlen am Dienstag nicht.

Ein Sprecher verwies auf eine Äußerung des Geschäftsführers Hartmut Mehdorn vom Vortag. Er hatte Mutmaßungen widersprochen, der Flughafen sei zu klein. "Das, was wir gebaut haben, reicht noch bis zum Jahr 2025, wenn nicht noch weiter." 2012 gab es in Tegel und am alten Schönefelder Flughafen gut 25 Millionen Passagiere.
© dpa-AFX | 26.06.2013 06:14

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 26.06.2013 - 21:08 Uhr
Mit Prognosen ist das ja so eine Sache. Gerade in Berlin hat man mit den doch recht konservativ geschätzten Prognosen in den letzten 10 Jahren stets deutlich daneben gelegen! Ich schätze die 42 Mio. Paxe dürften schon deutlich vor 2035 erreicht werden. Berlin wiederseztz sich jetzt schon seit Jahren jedem Trend, was sich auch in den nächsten Jahren kaum ändern dürfte.

Grüße aus BER
Beitrag vom 26.06.2013 - 10:25 Uhr
Die Aufregung ist unbegründet. BER kann für bis zu 45 Mio. Passagiere ausgebaut werden. Dafür könnten sogar die beiden Bahnen ausreichen. Die Berlin-Flüge sind nämlich im Schnitt 10 Prozent voller als die MUC-Flüge. Wesentlicher Wachstumsfaktor werden die Umsteiger sein. Die werden aber auch in Berlin doppelt gezählt.
Beitrag vom 26.06.2013 - 10:00 Uhr
Ja, für Berlin mögen die Prognosen stimmen, aber ich sehe es auch so, dass Zuwachs in Europa nur von außerhalb kommen kann! Jeder Europäer, der fliegen möchte, kann und macht das schließlich heute schon!

Beim letzten Satz gebe ich dir aber recht... über die nötige Ausbaureserve verfügt aber kaum noch ein Flughafen in Deutschland! Zum Glück ist in FRA die vierte Bahn jetzt da, in MUC wird's die dritte ja scheinbar so schnell nicht geben und auch andere Flughäfen, wie z.B. Stuttgart, können aufgrund äußerer Restriktionen gar nicht mehr wachsen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 01/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden