Berliner Alptraum
Älter als 7 Tage

Mehdorn verbürgt sich für nächsten BER-Termin

BER-Chef Hartmut Mehdorn
BER-Chef Hartmut Mehdorn, © Günter Wicker, FBB

Verwandte Themen

BERLIN - Die Ungewissheit soll ein Ende haben: Hartmut Mehdorn, garantiert, dass der nächste BER-Eröffnungstermin eingehalten wird. "Spätestens Ende des Jahres sind wir soweit, einen Termin zu nennen, und der wird es dann sein", sagte der Flughafenchef der "Rheinischen Post". "Das garantiere ich."

Der BER werde für 5,4 Milliarden Euro fertig gebaut, so wie er heute geplant sei. Ursprünglich sollte das größte Infrastrukturprojekt Ostdeutschlands 2,4 Milliarden Euro kosten. Es droht indes weiterer Ärger: Laut einem "Spiegel"-Bericht prüft die EU-Kommission, ob Subventionen von 30 Millionen Euro zurückgezahlt werden müssen.

"Wenn sich bei der Prüfung Unregelmäßigkeiten bei gewissen Zahlungen bestätigen, wird das zur Rückforderung der Gelder führen", wurde eine Kommissions-Sprecherin zitiert. Der Europäische Rechnungshof kritisierte laut Bericht in einem Gutachten für die Kommission das BER-Management.

Es sei bei der Vergabe von Zusatzaufträgen gegen die Vergaberichtlinien der EU verstoßen worden, hieß es. Die Kommission wollte den Bericht auf Nachfrage nicht kommentieren.

Geplant sollte der Neubau eigentlich schon vor zweieinhalb Jahren in Betrieb gehen. Planungsfehler, Technikprobleme und Baumängel hatten den Start immer wieder verzögert.

Für Kritik und große Probleme sorgt ferner der Korruptionsskandal um den deswegen entlassenen Ex-Technikchef. Die Staatsanwaltschaft Neuruppin ermittelt gegen Jochen Großmann wegen des Verdachts der Bestechlichkeit. Er soll von einem Planungsanbieter für eine Auftragsvergabe Geld verlangt haben.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung erhärtet sich der Verdacht weiterer Korruptionsfälle. Berater des früheren Technikchefs hätten zugleich für Büros gearbeitet, die Zuschläge für lukrative Aufträge erhielten, berief sich das Blatt auf interne Protokolle.

Laut "Focus"-Informationen vom Sonntag geht es auch um einen Architekten, der Großmann bei dubiosen Ausschreibungsprojekten geholfen haben soll. Das Magazin beruft sich auf Aussagen von Beteiligten, wonach Anforderungsprofile für Ausschreibungen erstellt worden sind, damit bestimmte Firmen den Auftrag erhalten. Der Architekt soll immer noch für den BER arbeiten, hieß es.
© aero.de, dpa-AFX | Abb.: Flughafen Berlin-Brandenburg | 16.06.2014 08:15

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 16.06.2014 - 12:30 Uhr
Ja und woher soll das Geld kommen....?
Wenn Wowi und co jetzt den "Steuerzahlern" sagen wir müssen noch mal 3-4 Milliarden haben für den Ausbau bevor der BER am Netz ist, das ist nicht machbar. Schon garnicht da in Brandenburg bald Wahlen sind !
Natürlich gebe ich dir recht es müsste eigendlich sofort mit dem Ausbau angefangen werden,zumindestens mit den Vorbereitungsarbeiten.... Tunnel usw zu den geplanten Satelliten...denn nicht mal die sind schon gebaut worden!
Um Geld zu sparen hat man die einfach weg gelassen,das wird sich bald bitter rächen denn im laufenden Betrieb sowas zu bauen wird viel teurer und aufwendiger sein!

Dieser Beitrag wurde am 16.06.2014 12:34 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.06.2014 - 11:39 Uhr
Ich denke auch, dass Ende 2016/Anfang 2017 realistisch sein kann - nicht muss. Was die Erweiterungen betrifft frage ich mich, wieso damit nicht schon längst begonnen wurde. Es ist doch absehbar, dass die jetzige Ausbaustufe schon zur Eröffnung nicht ausreichend sein wird.
Beitrag vom 16.06.2014 - 11:21 Uhr
Ich war noch nie sehr "gläubig" und das würde hier bestimmt auch nicht helfen.
Was man so unter der Hand hört hat Siemens jetzt 80% der Unterlagen zusammen für den Weiterbau...und wird wohl im September/Oktober damit beginnen.
Dann 18 Monate für Umbau und Abnahme plus 6 Monate Testbetrieb frühestens Oktober 2016 aber Intern geht man wohl von März 2017 aus damit man einen Zeitpuffer hat.
Aber Schönefeld "Alt" wird weiter laufen müssen ..mind 10 Jahre..bis BER komplett ausgebaut ist!
Also nix mit dem VIP Terminal für unsere aller "Mutti" !!!:)

Dieser Beitrag wurde am 16.06.2014 11:22 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden