Flug MS-804
Älter als 7 Tage

ACARS-Meldungen enthalten Hinweise auf Rauch

KAIRO - Die Flugschreiber des abgestürzten Airbus A320 von Egyptair sind noch nicht gefunden, trotzdem gibt es neue Erkenntnisse zu Unglücksflug MS-804. Am Samstag zeigte das ägyptische Militär zudem erste aus dem Mittelmeer geborgene Wrackteile.

Unmittelbar vor dem Absturz über dem Mittelmeer hat es Rauchalarm an Bord des Airbus A320 gegeben. Der Rauch sei aus dem Toilettenbereich im vorderen Teil der Maschine gemeldet worden, sagte eine Sprecherin der französischen Behörde für Sicherheit der zivilen Luftfahrt BEA am Samstag in Paris.

Vor dem Absturz seien entsprechende Signale des ACARS-Systems des Flugzeugs gesendet worden, hieß es von der BEA. Ein Rückschluss auf die Ursache des Unfalls sei damit aber nicht möglich. Dazu müssten zunächst die Flugschreiber gefunden und die Daten ausgewertet werden.

Wrackteile von Egyptair Flug 804 (© EAF)
Wrackteile von Egyptair Flug 804 (© EAF)
Wrackteile von Egyptair Flug 804 (© EAF)
Wrackteile von Egyptair Flug 804 (© EAF)
Schwimmweste von Egyptair Flug 804 (© EAF)
Fotoserie: Wrackteile von Egyptair Flug 804

Der "Aviation Herald" veröffentlichte einen Auszug des Datenfunksystems ACARS, das automatisch Nachrichten zwischen Verkehrsflugzeugen und Bodenstationen übermittelt. Diese deuten auf ein plötzlich auftretendes Ereignis im rechten vorderen Bereich des Flugzeugs hin.

Innerhalb kurzer Zeit seien auch Sensoren an Fenstern auf der rechten Seite, unter anderem im Cockpit, aktiviert worden. Eine Minute nach dem Rauchalarm an der Toilette registrierte das System außerdem Rauch an der Bordelektronik, die sich unter dem Cockpit befindet.

Die Daten lassen darauf schließen, dass der Störfall im Inneren des Flugzeuges auftrat. Als letzte Nachricht schickte das ACARS-System einen Hinweis auf den Ausfall eines Steuerungssystems. Das geschah um 2.29 Uhr Ortszeit - Momente, bevor der Flug MS804 vom Radar verschwand.
 
ACARS-Meldungen von Flug MS-804
00:26Z
3044 ANTI ICE R WINDOW
00:26Z
561200 R SLIDING WINDOW SENSOR
00:26Z
2600 SMOKE LAVATORY SMOKE
00:27Z
2600 AVIONICS SMOKE
00:28Z
561100 R FIXED WINDOW SENSOR
00:29Z
2200 AUTO FLT FCU 2 FAULT
00:29Z
2700 F/CTL SEC 3 FAULT
(keine weiteren Meldungen)


Die Linienmaschine mit der Flugnummer MS-804 war am frühen Donnerstagmorgen mit 66 Menschen an Bord auf dem Weg von Paris nach Kairo abgestürzt. Am Freitag bargen Suchmannschaften erste Trümmerteile des Flugzeuges.

Auch Körperteile der Insassen und persönliche Gegenstände wurden rund 290 Kilometer nördlich der ägyptischen Küstenstadt Alexandria gefunden.
© dpa, aero.de | Abb.: EAF | 21.05.2016 05:50

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 23.05.2016 - 14:04 Uhr
Da ist die Rede von EINER Boeing, nicht von allen Boeings. Kann also auch B747 oder 777 gemeint sein. Es gibt auch Airbusse wo man vom Cockpit aus hinkann, aber nicht beim A320. Die Löscheinrichtung dürfte ein Handfeuerlöscher sein.
Beitrag vom 23.05.2016 - 13:38 Uhr
in folgendem Link steht:

"Bei Airbus verfüge dieses Compartment über keine Löschvorrichtung und sei nicht für die Besatzung zugänglich, anders als bei Boeing."

 http://www.heise.de/tp/artikel/48/48319/1.html

Kann mir einer der Boeing Experten sagen, ob ich wirklich bei der 737 vom Cockpit in die Avionik Bay komme und gibt es da wirklich eine Löscheinrichtung? Danke vorab
Beitrag vom 23.05.2016 - 12:56 Uhr
Das Layout basiert zwar auf Redundanz und Separation aber dennoch gibt es räumlich nur die eine "electronic bay". Wird diese mechanisch (Bombe) oder durch Brand zerstört, mit der Folge unzähliger shortcuts, dann gibt es keine Kontrolle mehr über den Flieger.
Irgendwie genau das was ich bereits geschrieben habe. Oder gibt es bei anderen Herstellern zwei oder drei Electronic Compartments? Man kann durch mechanische Zerstörung oder durch Brand auch eine konservativ ausgelegte Flugsteuerung zum Erliegen bringen, keine Frage. Im Übrigen bringt ein ausgefallener Spoiler Computer alleine kein Flugzeug ins Schlingern.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden