Airlines
Älter als 7 Tage

Air Berlin will keine Slots und Strecken an Lufthansa übertragen

Air-Berlin-Chef Stefan Pichler
Air-Berlin-Chef Stefan Pichler, © www.fotografie-wiese.de

Verwandte Themen

BERLIN - Air Berlin will bei der geplanten Vermietung von Flugzeugen an den Lufthansa-Konzern keinerlei Start- und Landerechte und Strecken mit übertragen. Dies geht aus der Präsentation des Air-Berlin-Vorstands zur Telefonkonferenz an diesem Donnerstag hervor.

Der Deal umfasst bis zu 40 Airbus-Mittelstreckenjets der Modellfamilie A320 und soll ab dem kommenden Sommerflugplan Ende März sechs Jahre lang laufen. Für bis zu 38 Maschinen stellt Air Berlin dabei auch Piloten, Flugbegleiter, Wartung, Versicherung und Verwaltungsleistungen.

Die Air-Berlin-Spitze erwartet dafür von der Lufthansa über die Laufzeit des Vertrags Zahlungen von mehr als 1,2 Milliarden Euro. Kosten wie Treibstoff und Flughafengebühren trägt die Lufthansa.

Die hochverschuldete Air Berlin hatte nach jahrelangen Verlusten am Mittwochabend ihre Aufspaltung angekündigt. Bis zu 1200 Mitarbeiter sollen ihre Jobs verlieren.

Die Flotte soll um rund die Hälfte auf 75 Flugzeuge schrumpfen und sich vor allem auf den Netzwerk-Verkehr ab den Drehkreuzen Berlin und Düsseldorf konzentrieren. Bis zu 40 Maschinen sollen im Auftrag der Lufthansa-Töchter Eurowings und Austrian Airlines starten. Weitere 35 Jets für das Geschäft mit Reiseveranstaltern will Air Berlin in einer eigenen Einheit bündeln, für die das Management weitere Optionen prüft.

Insidern zufolge wollen Air Berlin und ihre arabische Großaktionärin Etihad den Bereich in einem Gemeinschaftsunternehmen mit dem Ferienflieger Tuifly des weltgrößten Reisekonzerns Tui bündeln.

Dieses soll offenbar 17 Airbus-Maschinen der österreichischen Air-Berlin-Tochter Niki sowie diejenigen 14 Boeing-Jets von Tuifly umfassen, die bisher samt Tuifly-Personal im Namen von Air Berlin unterwegs sind.
© aero.de, dpa-AFX | Abb.: Air Berlin | 29.09.2016 08:29

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 29.09.2016 - 10:24 Uhr
mmmh ok rechne ich nochmal. War ja auch noch früh ;-)

1,2 Mrd, 6 Jahre, 40 Flieger. Stimmt, viiiel besser. Eigentlich sooo gut, dass da in der Bericherstattung ein Fehler sein muss. Aber selbst wenn da eine Null fehlt, ist der Deal ziemlich gut. Wenn das so stimmt, muss der Druck hier alles irgendwie los zu werden gigantisch gewesen sein.
Bei ACMI ist ja nie Sprit und Gebühren dabei.

Wer weiß, was da wirklich vereinbart worden ist;-) Sprit und Gebühren ist richtig... Insofern ist es auch kein "echtes" Wetlease....
Kommt auf die Definition an. Inkl. Alles wäre dann ein Charter. Aber egal, abwarten was da noch alles raus kommt. Heute gibts wohl noch was von LH.
Beitrag vom 29.09.2016 - 10:04 Uhr
mmmh ok rechne ich nochmal. War ja auch noch früh ;-)

1,2 Mrd, 6 Jahre, 40 Flieger. Stimmt, viiiel besser. Eigentlich sooo gut, dass da in der Bericherstattung ein Fehler sein muss. Aber selbst wenn da eine Null fehlt, ist der Deal ziemlich gut. Wenn das so stimmt, muss der Druck hier alles irgendwie los zu werden gigantisch gewesen sein.
Bei ACMI ist ja nie Sprit und Gebühren dabei.

Wer weiß, was da wirklich vereinbart worden ist;-) Sprit und Gebühren ist richtig... Insofern ist es auch kein "echtes" Wetlease....
Beitrag vom 29.09.2016 - 10:01 Uhr
mmmh ok rechne ich nochmal. War ja auch noch früh ;-)

1,2 Mrd, 6 Jahre, 40 Flieger. Stimmt, viiiel besser. Eigentlich sooo gut, dass da in der Bericherstattung ein Fehler sein muss. Aber selbst wenn da eine Null fehlt ist der Deal ziemlich gut. Wenn das so stimmt muss der Druck hier alles irgendwie los zu werden gigantisch gewesen sein.
Bei ACMI ist ja nie Sprit und Gebühren dabei.

Dieser Beitrag wurde am 29.09.2016 10:03 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden