Kreise
Älter als 7 Tage

Londoner Ryanair-Piloten lehnen Bonuszahlungen ab

Ryanair Boeing 737 Tails
Ryanair Boeing 737 Tails, © Ryanair

Verwandte Themen

LONDON – Die Mehrheit der Piloten, die an der größten Basis des Billigfliegers Ryanair in London stationiert sind, lehnen Bonuszahlungen ab.

Insider-Informationen zufolge wollen sie sich nicht mit dem Befriedungsangebot der Airline abfinden sondern weiter versuchen, sich gewerkschaftlich zu organisieren.

Airlinechef Michael O`Leary hatte den Co-Piloten jährliche Bonuszahlungen von bis zu 11.000 Euro, Kapitänen bis zu 22.000 Euro angeboten. In einer Versammlung am 13. Oktober 2017 soll die Mehrheit der Londoner Piloten den Vorschlag abgelehnt haben.

Die Ryanair-Piloten versuchen ebenso wie die Ryanair-Crew-Mitglieder, die dezentrale Organisationsstruktur ihrer Arbeitgeberin zu überwinden und sich flächendeckend gewerkschaftlich zu organisieren.

Peter Bellew kehrt zu Ryanair zurück

Eine vergeigte Urlaubsplanung und eine zu dünne Personaldecke zwingen Ryanair im Winter zur Absage tausender Flüge. Betriebsvorstand Mike Hickey musste deswegen seinen Hut nehmen, doch Ryanair fand schnell Ersatz. Peter Bellew, aktuell noch Vorstandschef von Malaysia Airlines, kehrt am 01. Dezember zu Ryanair zurück.

Ryanair gab Bellews Verpflichtung als neuen Chief Operations Officer am Dienstag bekannt. Bellew ist mit dem Unternehmen bestens vertraut - bis 2014 war er für den Flugbetrieb von Ryanair verantwortlich.
© Bloomberg, aero.de | 17.10.2017 14:06

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 17.10.2017 - 15:35 Uhr
Gut so, nicht von kleinen Köderhäppchen verars**en lassen! Bei FR ist das längst überfällig. Weg mit den 9,99€ Tickets.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden