Express-Fracht
Älter als 7 Tage

Zeitfracht übernimmt auch WDL-Aviation

WDL BAe 146-100
WDL Aviation BAe 146-100, © WDL Aviation

Verwandte Themen

BERLIN - Nach Air Berlin Leisure-Cargo übernimmt der Logistiker auch die WDL-Aviation. Zeitfracht will damit ein Netzwerk für leichte Expressfracht etablieren.

"Die Übernahme der WDL-Aviation mit ihren Betriebsgenehmigungen und Zertifikaten ist ein bedeutender Schritt, die Zeitfracht-Gruppe strategisch weiterzuentwickeln", erklärte Zeitfracht-Chef Wolfram Simon am Dienstag.

WDL-Aviation betreibt derzeit mit 95 Beschäftigten vier Regional Jets vom Typ BAe 146-100 mit einer Kapazität für rund zehn Tonnen Fracht. insbesondere im Stückgut und Paketbereich. WDL setzt ihre Flugzeuge als ACMI-Anbieter auch im Personenverkehr ein.

Darüber hinaus will Zeitfracht mit der Übernahme der Cargo-Tochter von Air Berlin auch die Vorteile der Personen- und der Frachtluftfahrt vereinen.

Die rückwirkend zum 1. Oktober übernommene WDL-Aviation ist eines der ältesten deutschen Luftfahrtunternehmen. WDL wurde 1974 gegründet und hat ihren Sitz am Flughafen Köln/Bonn. Ihr Gründer, Professor Theodor Wüllenkemper, nahm 1955 - unmittelbar nach der Lufthansa und noch vor der LTU - den Betrieb von Arbeits- und Ausbildungsflügen auf.

Die in Berlin ansässige Zeitfracht Logistik GmbH ist ein Logistik-Dienstleister in dritter Generation. Das mittelständische Unternehmen war einer der Gründungsgesellschafter des Deutschen Paket Dienstes DPD.
© aero.at | 25.10.2017 13:43

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 25.10.2017 - 20:01 Uhr
Eine Kapazität von 10 Tonnen hat die BAe aber auch nur dann, wenn es ein Frachtflugzeug ist. DIe Maschinen sind aber von der Passagierversion. Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden