Joint Venture
Älter als 7 Tage

Aus Embraer wird Boeing Brasil

Embraer-Chalet auf der PAS15
Embraer, © aero.de

Verwandte Themen

SEATTLE - Boeing übernimmt in Brasilien die Regie: die Verkehrsflugzeug-Sparte von Embraer heißt fortan "Boeing Brasil - Commercial".

Boeing hat sich für 4,2 Milliarden US-Dollar einen 80-Prozent-Anteil an einem Joint Venture gesichert, an das Embraer seine komplette Verkehrsflugzeug-Sparte übergibt. Durch den neuen Firmennamen "Boeing Brasil" wird das interne Kräfteverhältnis auch nach außen sichtbar.

Allerdings lässt Boeing bislang offen, ob die Umbenennung auch die Embraer E2-Serie direkt betreffen wird - die Boeing-Nomenklatur für zivile Flugzeug "7X7" ist schon weitgehend ausgeschöpft.

Boeing hatte die Nähe zu Embraer nach der Übernahme der Bombardier CSeries durch Airbus gesucht. Airbus vermarktet die Bombardier CS100 und CS300 seit rund einem Jahr als Airbus A220-100 und A220-300.

Embraer hat im ersten Quartal 2019 nur elf Verkehrsflugzeuge ausgeliefert, die Umsätze der Sparte gingen um 26 Prozent zurück.
© aero.de | 24.05.2019 14:58


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden