Neuzugang in der Flotte
Älter als 7 Tage  

KLM erhält erste Boeing 787-10

KLM Boeing 787-10
KLM Boeing 787-10, © KLM

Verwandte Themen

AMSTERDAM - Mit einem Tag Verspätung ist die erste für eine europäische Airline gebaute Boeing 787-10 am Sonntag am KLM-Drehkreuz Amsterdam Schiphol eingetroffen. Die niederländische Airline wird insgesamt 27 Dreamliner betreiben - und verzichtet dafür auf sieben Airbus A350.

Die 787-10 mit dem Namen "Orangeblüte" (Orange Blossom) war eigentlich schon am Samstag erwartet worden, als KLM in Schiphol eine Vorfeier zum 100-jährigen Bestehen am 7. Oktober veranstaltete. Die gestreckten Dreamliner sind bei KLM mit 344 Sitzen ausgestattet, darunter 38 in der Business-Class.

KLM ist die erste europäische Airline, die die 787-10 in Dienst stellt. Eingesetzt werden soll das Flugzeug zunächst auf Routen von Amsterdam nach Dubai, Toronto und Kilimanjaro / Dar es Salam.

Kurz vor der Auslieferung der ersten 787-10 hatten Air France und KLM die Optimierung ihrer Langstreckenflotten angekündigt. Demnach erhält KLM keine A350 sondern baut stattdessen den 787-Bestand weiter aus.

Die Umsetzung des Swaps zwischen den Fluggesellschaften bedeutet, dass im Zeitraum 2021 bis 2023 die restlichen sechs für Air France vorgesehenen Boeing 787 an KLM übergeben werden und die sieben von KLM bestellten Airbus A350-900 an Air France gehen.

27 Dreamliner für KLM

KLM betreibt derzeit 13 Boeing 787-9. Diese Flotte wird bis Ende 2020 auf insgesamt 21 Dreamliner anwachsen, zu denen die ursprünglich für Air France vorgesehenen sechs 787 hinzukommen. Das macht unter dem Strich eine Flotte von 27 Flugzeugen – darunter acht 787-10.

KLM Boeing 787-10
KLM Boeing 787-10, © KLM

Für Air France fliegen aktuell neun Boeing 787-9. Ein weiteres Flugzeug soll im Mai 2020 eintreffen. Darüber hinaus wird Air France im September 2019 den ersten Airbus A350-900 erhalten. Die Franzosen haben 20 weitere A350 fest bestellt, zu denen nun die ursprünglich durch KLM georderten sieben A350-900 dazukommen. Letzten Endes werden damit 28 A350 für Air France unterwegs sein.
© FLUG REVUE - KS | Abb.: KLM | 02.07.2019 08:21

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.07.2019 - 13:24 Uhr
Nichts gegen KLM aber ich steig da nicht ein.Wer weiss schon ob da nicht Papiere gefälscht, Werkzeug vergessen oder die mit acharfen Grat verdreckt ist.Evt ja auch schlimmeres noch nicht aufgedeckten versagen Boeings.
Beitrag vom 02.07.2019 - 09:57 Uhr
... Span 36 m ??? ...
Beitrag vom 02.07.2019 - 09:39 Uhr
...Suchbild mit Fehler :)


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden