Französische Airline
Älter als 7 Tage

XL Airways in Turbulenzen – Ticketverkauf eingestellt

XL Airways Airbus A330-300
XL Airways Airbus A330-300, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

PARIS - Die französische Airline XL Airways ist nach eigenen Angaben in finanzielle Turbulenzen geraten. Der Ticketverkauf sei am Donnerstag eingestellt worden, teilte die Fluggesellschaft auf ihrer Internetseite mit. Der Flugverkehr solle über das Wochenende fortgeführt werden.

Bestimmte Flüge könnten aber von diesem Montag (23. September) an gestrichen werden. Passagiere wurden aufgefordert, sich über ihre Flüge zu informieren.

Die Airline ist nach eigenen Angaben auf Langstreckenflüge spezialisiert, beispielsweise in die Karibik, in den Indischen Ozean oder in die USA. Sie befördert demnach pro Jahr annähernd eine Million Menschen. Die Flotte der Airline besteht aus vier Airbus A330.

Bereits zu Monatsbeginn war die französische Fluggesellschaft Aigle Azur in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten und hatte Flüge gestrichen. Es wird nach Übernehmern gesucht.
© dpa | 19.09.2019 22:08

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 19.09.2019 - 22:14 Uhr
JP/Adria Airways ist wohl ebenfalls insolvent ?!?!?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden