Airlines
Älter als 7 Tage

American und Southwest streichen 737 MAX länger

Southwest Airlines Boeing 737 MAX 8
Southwest Airlines Boeing 737 MAX 8, © Southwest Airlines

Verwandte Themen

FORT WORTH - Die US-Fluggesellschaft American Airlines rechnet damit, den Flugzeugtyp Boeing 737 MAX frühestens ab dem 5. März 2020 wieder einsetzen zu können. Das teilte das Unternehmen am Freitag (Ortszeit) mit.

Zuvor hatte die Airline den 16. Januar als Termin für die Wiederaufnahme von Flügen mit diesen Maschinen angepeilt, die nach zwei Abstürzen mit einem Startverbot belegt sind. Nun werden diese aber weitere anderthalb Monate aus dem Flugplan gestrichen. Die Frist wurde damit bereits zum wiederholten Mal verlängert.

Die 737 MAX darf seit Mitte März fast weltweit nicht mehr abheben. Hersteller Boeing steht unter Druck, Software-Probleme zu beheben, die als eine entscheidende Ursache der zwei Abstürze mit insgesamt 346 Todesopfern gelten. Ob und wann die Maschinen wieder starten dürfen, ist von internationalen Aufsichtsbehörden abhängig und derzeit unklar.

Den betroffenen Airlines machen die Startverbote schwer zu schaffen, zahlreiche Flüge fallen deshalb aus. Auch Southwest Airlines hat den Wiederstart der 737 MAX inzwischen auf März verlegt.
© dpa-AFX, aero.de | 09.11.2019 08:45

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 09.11.2019 - 10:19 Uhr
Das wird knapp für Boeing ein ganzen Jahr Flugverbot und ich glaube das die Airlines wissen was sie ruhen - Warscheinlich wird die Max in Europa erst im April da so wieder fliegen


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden